The Turn of the screw

Quelle: theateratmonmouth.org

Quelle: theateratmonmouth.org

Eine Oper mit einem Prolog und 2 Akten von Benjamin Britten nach der gleichnamigen Novelle von Henry James. Das Libretto stammt von Myfanwy Piper. Die Uraufführung fand am 14. September 1954 im Theatro La Fenice in Venedig statt.

BERICHTE

INHALT

Eine junge Gouvernante kommt auf das Anwesen von Bly, um dort die Erziehung der Waisen Miles und Flora zu übernehmen. Die Kinder mögen die junge Frau. Schon bald nach ihrer Ankunft beginnt die Gouvernante, schemenhafte Erscheinungen eines Mannes und einer Frau zu sehen. Die Haushälterin glaubt erschrocken, in ihnen die ehemalige und unter mysteriösen Umständen zu Tode gekommenen Angestellten Peter Quint und Miss Jessel zu erkennen. Sie waren ein Liebespaar und übten einen starken Einfluss auf Miles und Flora aus.

Die junge Frau will das Geheimnis ergründen und stellt den Kindern Fragen. Ruhelos und immer wahnhafter versteigert sie sich in den Gedanken, die unschuldigen Kinder vor dem verführerischen Einfluss der Geister schützen zu müssen. Auch das merkwürdige Verhalten der Kinder lässt sie überall Täuschung und Gefahr wittern. Schließlich will sie dem Vormund von den Geschehnissen berichten, aber der Brief verschwindet – bis Miles zugibt, ihn gestohlen zu haben. Die Ereignisse spitzen sich zu und Mrs. Grose reist mit Flora nach London. Die Gouvernante bleibt allein mit Miles zurück und stellt ihn ein letztes Mal zur Rede.

Zusammengestellt von Michaela