RICHTIG – 3. Single zum Debut-Album von Friedrich Rau

© Stefan Hannig

Ich sollte jetzt unbedingt…

Eigentlich muss ich dringend…

Morgen muss es fertig sein. Es wäre wichtig, dass…

Aber warte, noch ein Video, nur noch eine Runde Browsergame.

Danach fang ich ganz bestimmt an…

 

Gerade dann, wenn uns Aufgaben und Zeitdruck im Nacken sitzen, erscheint es oft leichter und sehr viel verlockender, etwas ganz anderes zu tun. Wir lenken uns ab. Schieben Aufgaben und Entscheidungen immer weiter auf. In Zeiten von Social Media und zahllosen Medienplattformen sind die Möglichkeiten hierfür ungezählt. 

Ich hab’ so viel zu tun. Morgen ist Abgabetermin. Die Zeit wird langsam knapp, doch ich lenk’ mich lieber ab. Soll ich jetzt loslegen? Aber wie geh ich’s an? Wenn ich mich “falsch” entscheide, was dann? Die Angst vor Fehlern blockiert: Es passiert mir viel zu oft, dass mich was bremst und nichts vorwärts geht. Als hätt’ ich Klebstoff an den Füßen, auf’m Rücken ein XXL-Paket.

Friedrich Rau liefert mit dieser Single einen Song, der den Finger in die Wunde legt und zeigt, worauf es wirklich ankommt: Statt in Schockstarre zu verweilen und den endlosen Newsfeed “durchzuwischen”, sollten wir einen Anfang wagen. Es gibt einfach kein Falsch und kein Richtig! Und es ist nicht wichtig, für welchen Weg ich mich entscheide. Nur das ich ihn nicht vermeide, ist wichtig. 

Mit dem Titel veröffentlicht Friedrich Rau die dritte Singleauskopplung seines am 25. März 2022 erscheinenden Electro-Swing-Albums “Lass uns ein bisschen SWINGEN”. Der Musiker zieht mit charmanten, witzigen und deutschsprachigen Texten mitten aus dem Leben die Zuhörer in seinen Bann. Mit RICHTIG präsentiert er jetzt ein Beispiel für die philosophische und gesellschaftliche Dimension dieses Albums. 

Falsch oder Richtig? Braucht es diese Entscheidung überhaupt? Schwarz oder Weiß? Wieso nicht irgendwas dazwischen? Oder beides. Vielleicht sogar bunt? Wann ist es Zeit, nicht mehr zu überlegen, sondern zu handeln? Im Rückblick, mit etwas Abstand, bereuen wir seltener die Dinge, die wir falsch gemacht haben und viel häufiger diejenigen, die wir gar nicht getan haben. Selbst wer ein Stück in die “falsche” Richtung läuft, hat etwas gewonnen: Eben diese Erkenntnis und das Wissen um den “richtigeren” Weg. Friedrich Rau plädiert für Aufbruch, ohne die Lösung vorzugeben: Hauptsache ich fang jetzt an und gebe, was ich kann!

Die Idee zum Song stammt von Friedrich Rau. Seine Arbeit an einem Lied über Entscheidungen und Gegensätze des Alltags inspirierte Songwriter und Gitarrist Tim Ludwig, der schließlich Musik und Text der aktuellen Version verfasste. Um den charakteristischen Sound für Friedrichs Electro-Swing zu erzeugen, unterlegte Schlagzeuger Sebastian Stahl den funkigen Song mit swingenden Bläser- und Vocal-Samples aus dem Jahr 1946. Sie entstammen dem Titel “Well All Right” der Andrews Sisters:

“Oh we’re goin’, I don’t know where we’ll go but we’re goin’.

Oh we’re goin’, the only thing I know is that we’re goin’.”

Wir sind unterwegs. Vielleicht wissen wir noch nicht, wohin der Weg uns führen wird. Eines jedoch ist sicher: Friedrich Rau und seine swingende, funky Single sollten auf selbigem nicht fehlen. Denn, ebenfalls mit den Worten der Andrews Sisters, scheint er uns zuzurufen: “Feel the rhythm runnin’ through ya!” Beweg dich, fang einfach an! Und falls du noch nicht weißt wie, hat er einen Vorschlag für dich:

Genau diesen Song zu hören, wäre sicher nicht falsch. Nein, RICHTIG!


Pressematerial © Friedrich Rau

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für RICHTIG – 3. Single zum Debut-Album von Friedrich Rau

Das Off-Musiktheater kommt nach Horn-Bad Meinberg!

Ein Theaterloft im Herzen von Ostwestfalenlippe!

Am 01. Mai startet das TheaterLoft in Horn Bad-Meinberg in die erste Spielzeit. 2021 wurde der Verein Theaterloft OWL e.V. gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehört neben René Tillmann (1. Vorsitzender) auch Carolin Fortenbacher und viele mehr. Der Verein hat sich einiges vorgenommen. Bespielt wird das Kurtheater der Stadt Horn-Bad Meinberg, sowie im Sommer die Konzertmuschel für Open Air Veranstaltungen.

Doch wo liegt eigentlich Horn-Bad Meinberg? Man kann sagen zwischen Bielefeld, Paderborn und Hameln, direkt an der B1. Eine kleine Kurstadt, die nun um eine neue Institution reicher ist. 

Premieren 2022

  • 01. Mai: [titel der show]
  • 18. Mai: Männer – The Thing about me
  • 15. Juni: I love you, you´re perfect, now change
  • 03. August: Two by Two – Paar für Paar
  • 10. August: Rita/ Francesca Di Fiox (Zwei Opern-Einakter)
  • 22. September: Ordinary days – Ganz normale Tage
  • 05. Oktober: Die letzten 5 Jahre
  • 19. Oktober: The Full Monty – Ganz oder gar nicht

Neben den verschiedenen Musiktheaterstücken wird es im Theaterloft auch LoftKonzerte geben. 

  • 22. Mai: Isabel Dörfler – Berlin-Hollywood
  • 23. Juni: Caro Fortenbacher – ABBA -Caro macht glücklich
  • 11. August: Nick Körber – Miscast reloaded
  • 15. Dezember: Gayle Tufts – Wieder da!

Für alle Veranstaltungen können bereits Tickets gebucht werden. Weitere Informationen gibt es unter www.theaterloft.net!


Zusammengestellt von Anna-Virginia 

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Das Off-Musiktheater kommt nach Horn-Bad Meinberg!

#WUNSCHzimmerKONZERT 121 – Musical-Special mit Quiz

Musicaldarsteller und Singer-Songwriter Friedrich Rau lädt am 6.2.22 ab 20 Uhr zu einer ganz besonderen Ausgabe seiner Streaming-Reihe #WUNSCHzimmerKONZERT ein! Er erfüllt live am Piano Musicalsong-Wünsche.

Hast auch du Lust ein Teil des Konzerts zu sein? Dann wünsch dir schon jetzt oder während des Konzerts, gegen eine kleine Spende, deinen Lieblings-Musicalsong unter https://www.friedrichrau.de/#wunsch und erlebe, wie Friedrich ihn live für dich spielt. 

Passend zum Thema “Musicals” wartet am Ende des Konzerts ein Quiz auf dich, an dem alle Zuschauer teilnehmen können. Wenn du der ultimative Musical-Kenner bist, ist dies deine Chance, es allen zu zeigen. Die Fragen an diesem Abend im Quiz stammen aus der Feder von Bühnenlichter.de und du spielst nicht nur gegen andere Musicalfans, sondern auch gegen Friedrich Rau und gegen Adrian & Michel von der Red Curtain Show.

Sichere dir als Gewinn einen persönlich von Friedrich aufgenommenen musikalischen Herzensgruß für dich oder deinen Lieblingsmenschen. Aber nicht nur das! Exklusiv für dieses Special wird nicht nur der 1. Platz belohnt, sondern auch der zweite und der dritte Platz mit exklusiven Gimmicks aus der Musicalwelt, die es nirgends zu kaufen gibt.

Freu dich auf einen Abend zum Genießen, Gewinnen und voller Musical-Highlights!


Presseinformation © Friedrich Rau

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für #WUNSCHzimmerKONZERT 121 – Musical-Special mit Quiz

“Die letzten 5 Jahre” kommt nach Lüneburg

Das Kammermusical “Die letzten 5 Jahre” von Jason Robert Brown hat gerade in den letzten 24 Monaten der Corona-Pandemie an Beliebtheit in den Veranstaltungskalendern gewonnen. Auf der Bühne erzählen Jamie und Cathy ihre Liebesgeschichte und werden dabei meistens von nur wenigen Musikern begleitet. 

Die neue Konzertdirektion Lang, unter der Leitung von Philipp Lang, bringt dieses Musical nun im März 2022 in die Hansestadt Lüneburg und zwar in die Ritterakademie. In der Rolle des Jamie wird erneut Florian Hinxlage zu erleben sein und die Rolle der Cathy teilen sich zwei Darstellerinnen. Zodwa Selele spielt an den ersten beiden Terminen und Lillemor Spitzer an den beiden anderen.

Mit Zodwa Selele als Cathy wird nun auch erstmals in Deutschland diese Rolle mit einer Woman of color besetzt. Damit setzt Selele nach MY FAIR LADY, ON THE TOWN und VICTOR/VICTORIA ein weiteres Zeichen in Sachen Besetzung mit einer Person of color.

Regie führt Werner Bauer. Die musikalische Leitung hat Rebecca Lang inne.

Tickets gibt es an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.dieletzten5jahre.de. Die zu dem Zeitpunkt gültigen Corona-Regeln des Landes Niedersachsen werden zu jeder Zeit eingehalten.


Zusammengestellt von Anna-Virginia

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für “Die letzten 5 Jahre” kommt nach Lüneburg

Sing ein Lied – Single-Release Livestream

Wer kennt das nicht? Alles muss zur gleichen Zeit erledigt werden. Zu viele Herausforderungen sind parallel zu bewältigen. Dabei sollen die Ergebnisse auch noch möglichst perfekt sein. Mach bloß keine Fehler! Alle anderen schaffen das doch auch. Ich wüsst so gern, warum ich das nicht hinkrieg…

Insbesondere seit Beginn der Pandemie prasseln auf viele Menschen, ganz besonders auf Familien, zahlreiche Aufgaben und Probleme gleichzeitig ein. Kochen, waschen, Hausaufgaben und dann noch ne Telko: Ich will nicht klagen, doch ich kann nicht mehr. Da verlangt der Lockdown einen Spagat aus Homeschooling, Homeoffice und gelingendem Familienleben. 

Friedrich Rau und seine Tochter Leni versuchen dem mit Musik zu begegnen. Friedrich spielt seit Beginn der Pandemie Streaming-Konzerte, bei denen er regelmäßig von Leni unterstützt wird. Jetzt krönen die beiden diese musikalische Form der Krisenbewältigung mit einem Vater-Tochter-Duett und geben damit auch allen Zuhörern eine Anleitung an die Hand: Wenn dir alles zuviel wird und du denkst, du kannst nicht mehr, dann sing ein Lied und tanze durch den Flur und schon fehlt vom Ärger jede Spur. Nimm deine Fehler nicht so ernst, verwandle sie in eine Chance und dann versuchst du’s nochmal. 

Friedrich Rau veröffentlicht mit diesem Song die zweite Singleauskopplung seines im März 2022 erscheinenden Electro-Swing-Albums “Lass uns ein bisschen SWINGEN”. Mit charmanten, witzigen und deutschsprachigen Texten mitten aus dem Leben zieht der Musiker die Zuhörer in seinen Bann. Sehr ehrlich und persönlich erzählt er von Freuden und Sorgen aus dem (Familien-)Alltag. Entstanden ist auf diese Weise ein Lied, in dem sich alle gemeinsam wiederfinden: Eltern und Kinder. Neben Leni als Duettpartnerin übernimmt übrigens auch Friedrichs Tochter Lotte kleine Gesangspassagen. 

Die ursprüngliche Liedidee stammt von Friedrich Rau, der mit WENN DU SINGST einen Song über Wirkung und Einfluss von Musik angedacht hatte: “Wenn du singst, ist alles egal, du bist du selbst. // Alles, was klingt ist dein Element.” Sein Gitarrist und Co-Songwriter Tim Ludwig griff diesen Ansatz auf und entwarf auf dessen Basis Musik und Text zu SING EIN LIED. Zunächst entstand eine poppige Version des Titels, die Friedrich in der Vorproduktion zu der jetzigen Electro-Swing-Interpretation weiterentwickelte. 

In der Kombination aus Electro und Swing wurde der Song mit Samples aus beiden musikalischen Welten unterlegt. So ließ sich Friedrich für das Zwischenspiel durch Mr. Oizos Titel FLAT BEAT von 1999 inspirieren. Den elektronischen Flat-Eric-Sound kombinierte er mit einer Melodie des Jazztitels SING, SING, SING von Benny Goodman And His Orchestra aus dem Jahr 1938. Dem swingenden Zeitalter des letzten Jahrhunderts entstammt außerdem das wiederkehrende Saxophon-Sample. Es erschien 1927 im Song BEATIN’ THE DOG von Joe Venuti und seiner Band “Joe Venuti’s Blue Four”.

Zum Schluss noch eine Vorschau: Eine Tour auf dem Skateboard bis ins Bad reicht an Action noch längst nicht aus? Das Musikvideo zu SING EIN LIED befindet sich bereits in der Entwicklung. Es wird das Cover zum Song inhaltlich und visuell aufgreifen. Und damit wirklich jeden vom Sofa holen, der jetzt noch (pandemie-)geschwächt herumsitzt. 

SING, SING, SING Friedrich and Leni and give us the BEAT! Dieser ist im Fall von Papa und Tochter nämlich kein bisschen FLAT! 


Pressematerial © Friedrich Rau

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Sing ein Lied – Single-Release Livestream

Bühnenlichter.de – Jahresrückblick 2021

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen und es ist Zeit zurück zuschauen. 2021 weiterhin geprägt von der Corona-Pandemie. Allerdings entstanden in dieser Zeit neue Formate. Streaming-Angebote nahmen zu, Kultur konnte ab April/Mai wieder stattfinden und läuft nun auch in den Wintermonaten. Auch wenn hier die verschiedenen Corona-Schutzverordnungen teilweise für nicht komplett ausgelastete Säle sorgen oder aber es in den Ensembles zu Krankheitsfällen kommt. Gespielt wird aktuell fast überall. Wir drücken die Daumen, dass dies auch in den kommenden Wochen so bleibt. 

Blicken wir also nun zurück, welche Rezensionen es in den vergangenen 12 Monaten gab. Viel Spaß damit!

Januar 2021

Februar 2021

April 2021

Mai 2021

Juni 2021

Juli 2021

August 2021

September 2021

Oktober 2021

November 2021

Dezember 2021

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Bühnenlichter.de – Jahresrückblick 2021

Hamelns neue Marke: MusicalWinter

Mit Pfeil und Bogen in den MusicalWinter 2022

Nach dem Musical ist vor dem Musical: Denn während „Die Schatzinsel“ Halbzeit hat und sich (fast) unbeeindruckt von Pandemie-Einschränkungen zeigt, gibt die Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) die neue Musical-Spielzeit für 2022/2023 bekannt. Freuen darf man sich auf „Robin Hood“; für viele Musicalfans wird damit ein Wunsch wahr. Die HMT verbindet mit dieser Ankündigung gleichzeitig die Einführung der Marke „MusicalWinter Hameln“ – nachfolgend mehr:

 „Robin Hood – Das Musical“ feiert im Sommer im Schlosstheater Fulda seine Welt-Uraufführung und erobert als zweiten Standort überhaupt die Rattenfängerstadt Hameln, und zwar mit insgesamt 29 Shows vom 10. Dezember 2022 bis 7. Januar 2023.

Die packende Musical-Inszenierung entführt die Zuschauer in die Welt des Mittelalters, geprägt von Kreuzzügen und Feudalherren. Dabei wird eine völlig neue und eigenständige Interpretation der Legende präsentiert. Action, Spannung und Romantik vereinen sich zu einem mitreißenden Bühnen-Abenteuer. Das packende Musical über den Kampf um Freiheit und Gerechtigkeit. Lassen Sie sich nach England im 13. Jahrhundert entführen, so die Produzenten von „spotlight musicals“.

Kleine Sensation: Das Stück komponierte Dennis Martin (spotlight musicals – »Die Päpstin« und »Der Medicus«) gemeinsam mit dem irischen Weltstar Chris de Burgh, dessen persönliche Familiengeschichte sich bis in die Zeiten von Richard Löwenherz zurückverfolgen lässt. Ergo in der Epoche, in der auch die weltbekannte Mittelaltersaga um Robin Hood spielt, der mit seinen Gefährten in den Wäldern von Nottingham gegen die Unterdrückung kämpft und dabei die Liebe von Lady Marian gewinnt. „Und wo sonst ließe sich der Stoff so gut angehen als in unserer Rattenfängerstadt, wo auch eine äußerst legendäre Geschichte ihren Ursprung gefunden hat“, so der HMT-Geschäftsführer Harald Wanger. „Sagenhafter gehts doch nicht“, meint Peter Scholz, Produzent und Geschäftsführer von „spotlight musicals“, die mit der HMT inzwischen die 8. gemeinsame Spielzeit anpeilen.

Chris de Burgh zeigt sich erfreut: “The town of Hameln is a place of Legends, and I am delighted that another Legend, Robin Hood, will be appearing there in our Musical in December 2022!!”, so der Musiker, der im Laufe seines Schaffens mehrere Konzerte in Hameln gespielt hat.

Der Ticket-Verkausstart ist geplant für Anfang Februar 2022. Die Webseite wird in Kürze unter www.robinhood-hameln.de freigeschaltet.

Man könnte den “MusicalWinter Hameln” als Pendant zum bereits etablierten “MusicalSommer Fulda” sehen. in dessen Rahmen die spotlight Musicals GmbH seit Jahren Produktionen auf die Bühne bringt und zur festen Größe im Veranstaltungskalender der Stadt mutiert. Im Unterschied zu Hameln fungiert die Spotlight Musicals GmbH am Heimatort nicht nur als Produzent, sondern auch als Veranstalter.

“Ich sehe uns nicht als Kopie, sondern mit Alleinstellungsmerkmalen im Hinblick auf die Organisations- und Vermarktungsstruktur, aber auch in der einzigartigen Verbindung der Adventszeit und Weihnachtsmarkt, dem Top-Musical als Gesamt-Städteerlebnis”, so Harald Wanger. Hameln könnte mit der Platzierung in der schönsten Zeit des Jahres perspektivisch sogar einen Festspiel-Charakter erlangen mit allem was dazu gehört: Musical-Besuch in Verbindung mit Essen gehen, einen Stadtbummel machen, Geschenke einkaufen, den Weihnachtsmarkt besuchen, gepflegt übernachten: Das gehöre dazu. “Wir möchten unseren Gästen mit einer erlebnisreichen anspruchsvollen Zeit in Hameln und einem hochkarätigem Musical rundum verwöhnen”, erklärt Harald Wanger.

DER MEDICUS 2018, DIE PÄPSTIN 2019 und aktuell DIE SCHATZINSEL zeigen die Möglichkeiten auf, uns mit den Winterspielzeiten zu etablieren, so HMT-Geschäftsführer Harald Wanger. Dafür habe das Theater Hameln exzellente und verlässliche Spielzeiten zur Verfügung gestellt. Sonst wäre das nicht möglich.

So sieht die Kooperation beim MusicalWinter Hameln aus:

  • Produktion: Spotlight Musicals, Produktionsleitung: Peter Scholz
  • Veranstalter: Hameln Marketing- und Tourismus GmbH, verantwortlich: Harald Wanger
  • Spielstätte: Theater Hameln, Direktor: Wolfgang Haendeler

Zu den langjährigen Partnern zählen weiterhin als Hauptsponsor die VGH, als Hotelpartner das Hotel Stadt Hameln, als Medienpartner die DEWEZET, sowie Eventim als Vertriebspartner.


Pressemitteilung der Hameln Marketing & Tourismus, 26. Dezember 2021

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Hamelns neue Marke: MusicalWinter

Die Schatzinsel: Jette Klein dieses Mal hinter den Kulissen

Jette, aus Bückeburg, besucht die 12. Klasse einer Gesamtschule und singt seit über 15 Jahren zweimal in der Woche beim Schaumburger Jugendchor.

2016 trat sie erstmals auf die große Bühne und spielte den Jim Hawkins/ Lloyd Osbourne im Musical „Die Schatzinsel“ in Hameln, eine der größten Hauptrollen für Kinder in einem Musical, für das sie vorangehend von der Produktionsfirma „spotlight musicals“ im Casting-Verfahren ausgewählt wurde. Sie rollte damals regelrecht das Feld von hinten auf, denn sie kam als letzte an die Reihe und wurde als einzige genommen. Sie brillierte auf ganzer Linie. Vom Musicalfieber gepackt, bewarb sie sich 2018 für den „Medicus“, wofür sie sich ebenfalls durchsetzen konnte, dass allerdings sehr knapp: Das Rollenprofil für den jungen „Rob Cole“ sah ein Höchstmaß von 165 cm vor und Jette hatte in der Zwischenzeit schon einen guten Schuss gemacht, doch anhand ihrer vorangegangenen Erfahrung war sie einfach überzeugend und kann damit auf eine weitere erfolgreiche Bühnenzeit zurückblicken. Den Kinderrollen ist sie entwachsen, doch sie bringt sich auch bei der kommenden Spielzeit von „spotlight musicals“ bei dem Revival des Musicals „Die Schatzinsel“ vom 11. Dezember 2021 bis 5. Januar 2022 im Theater Hameln ein. Jette wurde von “spotlight musicals” gebeten, die Kinderbetreuung hinter den Kulissen zu übernehmen, da keiner die Rolle so gut kennt wie sie. Dadurch kann sie optimal mit den gecasteten Kindern Emma, Anna und Jonte die Szenen für die große Mehrfachrolle Louis Stevenson als Kind, sowie Lloyd Osbourne / Jim Hawkins die Charaktere auf der Erzählebene, proben – nachfolgend erläutert:

Das Musical „Die Schatzinsel“ spielt auf zwei verschiedenen Handlungsebenen. Zum einen nimmt das Stück die Biografie des Autors Robert Louis Stevenson als Ausgangspunkt, zum anderen erzählt es die Handlung des Abenteuerromans „Die Schatzinsel“. Dabei gibt es einige Charaktere, die in beiden Ebenen auftreten und somit als Doppelrolle angelegt sind – und das betrifft auch die Rolle des Jungen.

Jette Klein 2016 beim Promotion-Auftritt in Hameln, gemeinsam mit Friedrich Rau.

Charakter Jim Hawkins: Jim Hawkins ist in der Erzählung der „Schatzinsel“ der Sohn der Witwe Mrs. Hawkins, der Wirtin der Hafenschenke „Zum Admiral Benbow“. Er muss früh lernen, im rauen Kneipenalltag die Rolle des fehlenden Mannes zu übernehmen. Als er die begehrte Schatzkarte des legendären Piratenkapitäns Flint findet, kommt ihm bei der dramatischen Schatzsuche eine zentrale Rolle zu. Jim erweist sich dabei als mutiger und cleverer Junge, der sich mit großer Begeisterung in ein Abenteuer stürzt, von dem Kinder seines Alters nur träumen können. Er saugt die vielfältigen neuen Eindrücke begierig auf und lernt schnell, wie er sich auch in gefährlichen Situationen behaupten kann.

Charakter Lloyd Osbourne: Lloyd Osbourne ist ein amerikanischer Junge, der in Begleitung seiner Mutter Fanny nach Europa kommt und mit ihr den Schriftsteller Louis Stevenson in Frankreich kennenlernt. In der biografischen Ebene der Bühnenhandlung ist es Lloyds Bekanntschaft, die den Schriftsteller dazu anregt, die Geschichte von der „Schatzinsel“ zu schreiben. Als sich seine Mutter Fanny und der schottische Autor auch noch ineinander verlieben, wird die Bindung immer enger. Als Louis Stevenson in seinem Roman die Figur Jim Hawkins entwickelt, nimmt er dabei Lloyd zum Vorbild.


Ein Rat, Einblick und Ausblick von Jette:

 

Jette, wie bist Du mit dem Lampenfieber umgegangen und was gibst Du dem Schatzinsel-Nachwuchs als Rat?

Zu Beginn ist das Lampenfieber vorhanden, doch nach 5 Minuten im Spiel ist es so, als wäre das Publikum nicht mehr anwesend und man taucht in die Welt der Phantasie. Als Rat kann ich den Kindern mitgeben, dass sie sich einfach auf die Rolle einlassen sollen und es nicht schlimm ist, wenn man den Text etwas anders sagt als eigentlich geprobt. Wichtig ist, einfach immer weiterzuspielen!

Was hat Dir bei den Musical-Spielzeiten am meisten Spaß bereitet?

Insbesondere waren die Proben eine tolle Erfahrung. Die “echten” Musicaldarsteller haben mich sofort aufgenommen und unterstützt. Unbeschreiblich war auch das richtige Spielen auf der Bühne mit anschließendem Applaus.

Wirst Du einen künstlerischen Berufsweg einschlagen?

2019 habe ich in einem weiteren Musical mitgespielt. Dies nicht bei “spotlight musicals“, sondern beim Sonnentortheater. Das Spielen und Singen auf der Bühne ist ein unbeschreibliches Erlebnis. Daher kann ich mir gut vorstellen später in diese Richtung beruflich weiterzugehen. Das muss nicht zwingend auf der Bühne sein, aber wer weiß, was kommt.

Danke für Deinen Einblick!


Pressemitteilung Hameln Marketing & Tourismus vom 13. Oktober 2021

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Die Schatzinsel: Jette Klein dieses Mal hinter den Kulissen

Sound of Christmas – Zetterholm & Jones auf Weihnachtstournee

Die beiden Musical Stars vom Londoner West End Anton Zetterholm und Harriet Jones sind nicht nur auf der Bühne ein Paar. Erstmals gemeinsam gehen sie ab 4. Dezember mit „Sound of Christmas“ auf Deutschland-Tour. Mit im Gepäck: weihnachtlich klingende Musikgeschenke und eine Live Band.

Umringt von einer heimelig geschmückten Bühne, erwartet die Besucher ein weihnachtliches Musicalprogramm für die ganze Familie: Neben den Christmas-Klassikern die direkt ins Herz gehen,
dürfen natürlich die ganz großen Musicalsongs aus „Phantom der Oper“, „Tick Tick Boom“, „Tanz der Vampire“ und „Wicked“ nicht fehlen. Selbstverständlich kommen auch die großen und kleinen Fans der Disney Musicals wie Tarzan, „Die Schöne und das Biest“ und „Frozen“ auf ihre Kosten. Eine vierköpfige Live Band, bestehend aus Schlagzeug, Gitarre, Bass und Piano, begleitet diesen stimmungsvollen Adventsabend.

Der Schwede Anton Zetterholm wurde unter anderem durch Shows wie „Disneys Musical Tarzan“, „Tanz der Vampire“, oder „Wicked – Die Hexen von Oz“ in Deutschland bekannt und gefeiert. Auch in London spielte er sich als Enjolras im Musical „Les Misérables“ in die Herzen der Zuschauer. Aktuell steht er im Theater Bonn in der Musical Produktion „Chicago“ und in der Oper Dortmund mit „Berlin Skandalös“ auf der Bühne. Seine Ehefrau Harriet Jones begeisterte unter anderem in der Originalproduktion von „Das Phantom der Oper“ am Londoner Westend als Christine und stand in zahlreichen Opern auf der Bühne.

Tourdaten

  • 04.12.2021 – Troisdorf, Stadthalle
  • 05.12.2021 – Bochum, Ruhrkongress
  • 06.12.2021 – Bielefeld, Lokschuppen
  • 07.12.2021 – Magdeburg, AMO Kulturhaus
  • 08.12.2021 – Leipzig, Haus Leipzig
  • 19.12.2021 – Mainz, Alte Lokhalle
  • 20.12.2021 – München, Werk7 Theater

Einlass 18.30 Uhr, Showbeginn 19.30 Uhr
Tickets unter www.eventim.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen ab € 42,4

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Sound of Christmas – Zetterholm & Jones auf Weihnachtstournee

Harry Potter & das verwunschene Kind: Probenstart 2021

Deutschlandpremiere endlich im Dezember 2021

Hamburg, 4. Oktober 2021 – Heute beginnen im Mehr! Theater am Großmarkt in Hamburg nach über anderthalb Jahren Wartezeit wieder die Proben für J.K. Rowlings Theatererlebnis Harry Potter und das verwunschene Kind. Denn der magischste Termin des Jahres 2021 steht nun endlich fest: Harry Potter und das verwunschene Kind feiert am 5. Dezember 2021 seine lang erwartete Deutschlandpremiere. In Hamburg setzt sich damit die Zauber-Saga rund um die Abenteuer von Harry, Ron und Hermine als spektakuläres Theaterabenteuer fort.

Zum Probenstart ziehen nun nach und nach wieder das Ensemble und alle anderen Gewerke ins Mehr! Theater am Großmarkt ein. Markus Schöttl, der in die Hauptrolle des Harry Potter zurückkehrt, fasst im Namen des gesamten Ensembles und Produktionsteams die überwältigenden Emotionen zusammen: „Es berührt uns alle sehr, dass das magische Mehr! Theater, das wir vor eineinhalb Jahren so abrupt verlassen mussten, nun endlich wieder mit Leben geflutet wird. Wir sind aufgeregt und freuen uns, den Faden unserer Arbeit wieder aufnehmen zu dürfen, um sie ab dem 5. Dezember 2021 unserem Publikum zu präsentieren. Wir können es kaum erwarten, endlich wieder auf der Bühne zu stehen.“

Maik Klokow, CEO und Produzent der Mehr-BB Entertainment, fasst zusammen: „Vergangenes Jahr, am 13. März 2020, musste der Start von Harry Potter und das verwunschene Kind zwei Tage vor der Premiere aufgrund der Pandemie abgesagt werden. Noch nie zuvor hat ein Publikum so lange auf eines der wohl außergewöhnlichsten Theaterereignisse, die jemals auf einer Bühne inszeniert wurden, warten müssen. Und auch unser Ensemble sowie das gesamte Team in Hamburg fiebern seitdem auf den Wiederbeginn der Proben und die erneute Vorbereitung für die Premiere hin. Mit dem heutigen Tag beginnt nach so langem Stillstand die harte Arbeit, damit am 5. Dezember 2021 im Mehr! Theater in Hamburg die Premiere von Harry Potter und das verwunschene Kind stattfinden kann. Ich verspreche, es wird magisch, auf vielfältige Art und Weise und es wird besonders – für unsere Fans, unser Publikum und für uns selbst.“

Tickets für die Vorstellungen von Harry Potter und das verwunschene Kind sind unter www.harry-potter-theater.de sowie in ausgewählten Vorverkaufsstellen erhältlich und kosten ab 49,95 € pro Teil (ab 99,90 € Gesamtpreis).

Mehr Infos gibt es unter: www.harry-potter-theater.de


Pressemitteilung von Mehr-BB Entertainment (04. Oktober 2021)

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Harry Potter & das verwunschene Kind: Probenstart 2021