Wahnsinn – Das Wolfgang Petry Musical feiert Premiere in Duisburg 25. Februar 2018

Wahnsinn-01786

Wolfgang „Wolle“ Petry (bürgerlicher Name: Franz Hubert Wolfgang Remling) – Auch jüngeren Semestern ist dieser Name ein Begriff, obwohl er sich bereits vor über 15 Jahren aus dem Showgeschäft zurückgezogen hat und heute ein anderes Leben für sich fokussiert.

In sein Jetziges passen für ihn große Partys und Auftritte in der Öffentlichkeit nicht mehr hinein – dazu gehöre, nach seiner Auffassung, eben auch sein Erscheinen bei der Weltpremiere zum neuen Musical „WAHNSINN!“, welches eine Geschichte, untermalt mit den überaus bekannten Liedern aus eigener Feder zeigt, – so hat er sich für einen Brief an den Veranstalter entschieden, in welchem er sowohl seine Absage für den roten Teppich mitteilt, als auch seine besten Wünsche für die erstmalige Aufführung übermittelt.

Collage roter Teppich

Nichtsdestotrotz ist der rote Teppich an diesem späten Sonntag-Nachmittag gespickt mit bekannten und berühmten Persönlichkeiten, nicht nur aus der Musicalszene, von der beispielsweise Pia Douwes, Dennis Henschel, Sabrina Weckerlin oder Michaela Schober zu sehen sind.

Achim Petry, Wolfgang Petrys Sohn, führt die Riege der nicht Musical- aber Sänger an, dem zum Beispiel Guildo Horn, Maite Kelly, Carsten Lepper oder Isabel Varell und sogar Heinz-Georg Kramm (alias Heino) folgen. Ebenso werden Ralph Siegel (Musikproduzent) wie auch Humorist und Moderator Guido Cantz, gesichtet. Schauspieler wie Alina Grzeschik und Cronis Karakassidis sowie Vertreter der regionalen Politik und Verwaltung zeigen sich ebenfalls daran interessiert, wie das „Petry-Musical“ auf die Bühne gebracht wird.

Wahnsinn-01836

Mischa Mang als Wolf

„WAHNSINN! – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ erzählt die Geschichte von vier vollkommen unterschiedlichen Paaren, die allesamt im Ruhrgebiet ansässig und deren Leben dort miteinander verwoben sind. Da gibt es:

Peter und Sabine, deren Ehe nach 20 Jahren zu scheitern droht; Tobi und Gianna, die sich bei einem von Tobis Konzert-Auftritten kennen lernen und sich Hals über Kopf ineinander verlieben;

Karsten und Gabi, Tobis Eltern, die mit dem Wunsch ihres Sohnes Musiker zu werden, so rein gar nicht umgehen können und Wolf und Jessica, die sich vor langer Zeit die ewige Liebe versprochen, sich dann aber aus den Augen verloren haben.

Diese Paare leben in und um den Schrottplatz hinter Wolfs maroder Kneipe den alltäglichen WAHNSINN zwischen Beziehung und Beruf. Jedes Paar hat seine eigene Geschichte:

Wahnsinn-01839

Peter und Sabine (Enrico de Pieri und Vera Bolten) haben zwanzigsten Hochzeitstag, den Peter allerdings vergisst. Er fährt ständig die LKW seiner Spedition auch selber, um seiner Frau ein schöneres Leben zu ermöglichen, ist dadurch aber viel von zu Hause weg und Sabine oft alleine… Zu oft! Sie beschließt, ihren Traum, die Welt zu bereisen, nun alleine in die Hand zu nehmen, trennt sich von ihrem Mann und geht auf Tour. Die Reise führt sie auf die Insel Bahia del Sol. Peter bekommt im letzten Moment die Kurve und reist ihr mit seinem LKW hinterher um sie zurückzugewinnen. Kann er das Steuer seiner Liebe noch einmal herumreißen? ……

Wahnsinn-01853

Thomas Hohler als Tobi

Tobi (Thomas Hohler) lernt auf einem seiner Konzerte in Wolfs Kneipe, die hübsche Gianna (Dorina Garuci) kennen und verliebt sich spontan in die junge Frau. Gestärkt durch deren positive und sehr selbständige Lebenseinstellung schlägt er einen begehrten Praktikumsplatz aus und folgt, in seinem Wunsch Musiker zu werden, einem Ruf auf die Insel Bahia del Sol. Gianna, die ihn spontan begleitet, lässt sich nicht anmerken, dass sie ein Geheimnis hütet und sorgt so für „Ungereimtheiten“ in der noch jungen, anfälligen Liebe. Finden die beiden wirklich zueinander? ……

Karsten und Gabi (Detlef Leistenschneider und Jessica Kessler) – ihr Glück war auch schon mal ungetrübter. Als ehemals gescheiteter Musiker setzt er alles daran, seinen Sohn Tobi in einen „vernünftigen“ Beruf zu bringen und verzweifelt schier an Gabis positiver Unterstützung dem Sprössling gegenüber. Dennoch halten beide zusammen und eilen – der eine gewollt, der andere eher ungewollt – ihrem Kind auf die Insel Bahia del Sol hinterher, was einige Abenteuer mit sich bringt. Werden sie zu ihrem Glück zurückfinden? ……

Wolf und Jessica (Mischa Mang und Carina Sandhaus) waren Jahre zuvor ein Paar, wurden aber durch ein Missverständnis getrennt. Wolf besitzt heute die maroden Kneipe „Whisky Bill“ und Jessica lebt ihren eigentlich gemeinsamen Traum, sie leitet das Hotel „Casa del Sol“ auf der Insel Bahia del Sol. Keiner von beiden hat den anderen je vergessen und so landet auch Wolf auf der Suche nach seiner Jessica auf der Insel. Konnte ihre Liebe die Zeit der Trennung überdauern? ……

Vera Bolten als Sabine

Vera Bolten als Sabine

Mit „WAHNSINN!“ begleitet das Publikum die vier Paare nicht nur durch ihre Abenteuer auf dem Weg zur Insel ihrer Träume, wo sie unabhängig voneinander wieder auf einander treffen, sondern auch durch Höhen und Tiefen der jeweiligen Beziehungen, die jeder von uns ebenso erleben könnte. Die Autoren Martin Lingnau und Heiko Wohlgemuth in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Gil Mehmert kreieren mit diesem Jukebox Musical eine Komödie, die nicht nur auf der Theaterbühne funktioniert, sondern sicherlich auch im heimischen Fernseher als „Sonntag-Abend-Herzkino“ bestehen könnte. Geschickt verweben diese sie mit den eingängigsten Songs Petrys, zu einer runden Story voller Herz und Humor, Rhythmus und Leben.

Nicht nur Freunde leichter Unterhaltung werden ihre Freude an diesem Stück, den Irrungen und Wirrungen aus Alltagstrott, Sehnsucht, Liebe und verpasster Träumen haben, sondern jeder kann sich in diesen vier Paaren oder besser in diesen acht Personen wiedererkennen, wenn er ihnen denn eine Chance gibt und sich auf die Leichtigkeit des Stückes einlassen kann. Verfechter ernsthafter, tiefgehender Unterhaltung sind hier sicherlich falsch. Diesen Anspruch möchte dieses Stück auch nicht bedienen, aber das sollte jedem bekannt sein, der sich schon einmal mit dieser Musik auseinandergesetzt hat. Hier spielen Menschen wie Du und ich, eben Menschen wie Du und ich…und das hervorragend!

Wahnsinn-01962

Das Bühnenbild ist für eine Tour-Produktion intelligent aber nicht minimalistisch gewählt, die Umbauten werden, meist von den Darstellern selber, während des Spiels geschickt umgesetzt. Die siebenköpfige Band ist auf einer Kulissen-Bühne mit auf der Eigentlichen platziert und dient als „Nur-Begleitung“, sowie in Funktion als Tobis Band, ebenfalls als Darsteller. Die anfänglichen leichten Tonprobleme – sicherlich der während der Previews erforderlich gewordenen, neuen Technik geschuldet – konnten im frühen Verlauf der Vorstellung ausgemerzt werden und das Premierenpublikum wurde schnell mit einem tollen Sound verwöhnt.

Die Charaktere sind mit der gewählten, populären Cast natürlich und ehrlich besetzt. Das gesang- und schauspielerische Können, gepaart mit der enormen Bühnenpräsenz jedes einzelnen Protagonisten ist hinlänglich bekannt und bedarf unter Musicalfans sicher keiner weiteren Anmerkung. Sie präsentieren ihre Figuren sowohl mit Witz als auch mit Tiefgang, lassen ihre Zuschauer lachen und weinen, begeistert mitklatschen und ebenso begeistert mitsingen.

Wahnsinn-02016

Und so titeln die Verantwortlichen zu Recht „Ein Party-Schlager-Musical mit einer stattlichen Portion Romantik, ansteckender Leichtigkeit und großen Emotionen. Irrungen und Wirrungen sind vorprogrammiert und alles, um am Ende zu erkennen, worauf es im Leben wirklich ankommt.“

„WAHNSINN! – Das Musical mit den Hits von Wolfgang Petry“ bleibt noch bis zum 29. April in Duisburg im Theater am Marientor, zieht dann weiter nach Berlin ins Theater am Potsdamer Platz (2. bis 13. Mai) und beendet die Tour im Deutschen Theater in München (15. Mai bis 3. Juni). Karten sind über alle bekannten Vorverkaufsstellen, oder online unter www.eventim.de und www.semmel.de erhältlich.


Artikel und Fotos von Astrid