Menu
Kategorien
 
[Pro:c-dur] reloaded

pro-c-dur_logo_web

Aufgrund des tollen Adventskalenders von Bühnenlichter.de war ich die glückliche Gewinnerin von zwei Karten für das Kabarett-Konzert am 20.01.2017. So machte ich mich gemeinsam mit einem guten Freund auf den Weg nach Wiesloch ins Palatin. Um ehrlich zu sein, kannte ich die beiden Künstler zuvor nicht und ging somit ziemlich unvoreingenommen in den Minnesängersaal, wo das Event stattfinden sollte.

Der Saal füllte sich langsam und schnell wurde eine angenehme familiäre Stimmung spürbar. Eröffnet wurde der Abend mit einem Film-Medley, wo im Nachklang vom Publikum erraten werden durfte, aus welchem Film die jeweilige Musik stammt. Auf diese Weise wurde das Publikum immer wieder mit eingebunden, so wurden die „Klugscheißer“ und auch die Musikwissenschaftler im Laufe des Abends enttarnt. Vor der Pause wurden wir aufgefordert, einen Kanon zu singen, was überraschenderweise echt gut geklappt hat und nicht wie oft im riesigen Chaos endete.

Der Abend war in verschiedene Themenblöcke aufgeteilt. Von ungeahnten Parallelen zwischen alten Klassikern und modernen Chart-Hits über angemessene und unangemessene Nationalhymnen bis hin zu einem geträumten alternativen Ende von Titanic war alles dabei. Mit viel Witz präsentieren die beiden jeden einzelnen der Blöcke, sodass das Lachen auf jeden Fall nicht zu kurz kam.

Mein absolutes Highlight war allerdings der Block über schlechte Songtexte, welche grammatikalisch oder inhaltlich einfach rein gar keinen Sinn machen. Dies fällt einem allerdings beim einfachen Hören oft gar nicht auf.

Timm Beckmann am Flügel/Keyboard und Markus Griess an der E-Gitarre sind beides Künstler und Entertainer, welche ihr Handwerk verstehen. Auch wenn Flügel und E-Gitarre ziemliche Gegensätze sind, harmonieren sie bei [pro:c-dur] reloaded perfekt.

Der Abend hat uns sehr viel Spaß gemacht. Danke noch einmal an Bühnenlicher.de für das Gewinnspiel, denn so bin ich auf zwei neue Künstler aufmerksam geworden, die ich auf jeden Fall weiterhin verfolgen werde. So bleibt mir nur noch eins zu sagen: „Schaut es euch an und überzeugt euch selbst von den beiden!“


Wir danken Pia für diesen Gastbeitrag!

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image