Jeremy Stolle “Ich war nie an einer Opernkarriere interessiert, ich wollte immer Musical machen.”

Interview als Gastbeitrag von Zenta Rose!

Jeremy Stolle ist Broadway-Star und seit vielen Jahren ein Mitglied von „Das Phantom der Oper“ am Broadway in New York. Ebenfalls erleben konnte man Stolle in “Der Glöckner von Notre Dame”, “Die Schöne und das Biest” oder “Jekyll & Hyde”.

jeremy-stollejpg-7249daba30d47256

Du bist seit vielen Jahren ein Mitglied der Phantom-Cast. Seit wann bist Du bei der Produktion und welche Rollen kannst Du spielen?
Ich bin seit 11 Jahren bei der Broadway-Produktion dabei. Ich kann den Auktionator, Passarino, Raoul, das Phantom und Piangi spielen.

Du hast eine klassisch ausgebildete Stimme. Wolltest Du immer in den Musicalbereich oder mehr Richtung Oper?
Ich war nie an einer Opernkarriere interessiert, ich wollte immer Musical machen.

Du hast Jehan, den Vater von Quasimodo und Bruder von Frollo, bei „The Hunchback of Notre Dame“ (Der Glöckner von Notre Dame) in der Neufassung von 2015 gespielt. Die Produktion läuft in Deutschland äußerst erfolgreich. Möchtest Du uns ein klein wenig zu der Produktion im Papermill Playhouse (März – April 2015) erzählen?
Die Neufassung des Musicals wurde ausführlicher bearbeitet als im Film. Um es an den Broadway zu bringen, ist es leider zu teuer. Die Albumaufnahme hatte ein großartiges Orchester. Ich habe immer dafür gearbeitet, einen neuen Charakter zu spielen.

jeremystolleband

Du bist ein Mitglied der Gruppe „The Unreachable Stars“ (die unerreichbaren Sterne). Wer bist Du in der Gruppe und was ist deine Inspiration? Warum “The Unreachable Stars”?
Es ist meine Konzertidee, wir singen und feiern Musik. Jedes Mitglied spielt auch Instrumente. Wir sind eine Band und nennen uns „The Unreachable Stars“, weil ich unvergleichliche Talente gesucht habe.

2016 hast Du ein eigenes Solo-Album („IN THE MOMENT“) auf den Markt gebracht. Hast Du neue Projekte in Planung?
Mein 2. Solo-Album ist in Arbeit. Meine bisherigen Veröffentlichungen sind ein Live-Album meiner Band “The Unreachable Stars” und einige Cover-Versionen bekannter Songs. Darunter “This ist me” aus THE GREATEST SHOWMAN, “Waving through a window” aus DEAR EVAN HANSEN sowie “The Impossible Dream” mit meinem Kollegen Elliot Greer und einer Broadway-Band.

jeremystollealbum

Wie wichtig sind Dir Deine Fans?
Meine Fans sind mir sehr wichtig. Ich behalte E-Mails und Zeichnungen der Fans.

Für was bist Du dankbar?
Dafür, dass Menschen mich singen hören wollen. Für meinen großartigen Job und mein glückliches Leben.

Erster Gedanke, der Dir einfällt…
Dein schönster Bühnenmoment?
Erster Schlussapplaus von Hunchback of Notre Dame

Dein lustigster Bühnenmoment?
Als ich das Bootsruder des Phantoms versehentlich über die Bühne warf.

Der eine ganz spezielle Mensch?
Mein erster Musiklehrer. Er brachte mich zur Musik, glaubte an mich und hat mein Leben verändert.

Wenn Du 3 Wünsche hättest, was würdest Du Dir wünschen?
1.  dass meine Familie glücklich ist
2. dass meine Kinder gute Menschen sind
3. dass ich immer Glück im Leben finde

Dein Familienname ist „Stolle“. Hast Du deutsche Wurzeln?
Die Vorfahren meines Vaters und meiner Mutter waren Deutsche. Meine Großeltern sind von Deutschland nach South Dakota ausgewandert und bauten dort eine Landwirtschaft auf. Meine Familie arbeitet im Gemüseanbau (Hauptsächlich Kraut).

Jeremy Stolle vielen Dank für deine Zeit nach einem besonderen Phantom-Abend. Ich wünsche Dir das Beste für deine Zukunft, genieße das Leben und mögen alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen!