I AM FROM AUSTRIA

6421

 

INHALT

Hollywoodstar Emma Carter steigt mit ihrem Manager Richard Rattinger im Traditionshotel Edler ab. Grund für ihre Reise nach Österreich ist der Wiener Opernball, auf dem sie ihren neuen Film promoten soll. Das Haus Edler steht für Tradition und vor allem dafür, seinen Gästen auch den kleinsten Wunsch von den Augen abzulesen. Emma möchte unerkannt bleiben, was jedoch gründlich misslingt, da der Hotelpage Felix ihren Besuch schamlos bei Twitter ankündigt. Dies ruft sowohl die Wiener High-Society als auch einen Haufen Paparazzi auf den Plan, die dem Gast einen unerwarteten Empfang bescheren. Um seinen Freund zu decken, nimmt Josi Edler, der Sohn der Direktoren, die Schuld auf seine Kappe. Überhaupt befindet er, sei das ganze Konzept des Hotels überholt und er stellt seinen Eltern einige neue Ideen für die Umgestaltung des Hauses vor. Seine Mutter Romy ist von den Vorschlägen wenig begeistert, sie arbeitet seit Jahren darauf hin, endlich den fünften Stern verliehen zu bekommen und drängt darauf, alles beim Alten zu belassen. Wolfgang Edler, wesentlich kompromissbereiter, hört die Vorschläge seines Sohnes zwar an, kann sich allerdings gegen Romy auch nicht wirklich durchsetzen. Fest steht für beide Direktoren allerdings sofort, dass sich ihr Junior wegen der Veröffentlichung der Prominentenankunft entschuldigen muss.

Unterdessen erklärt Emma Carter ihrem Manager, dass sie den Opernball sowie das Land grundsätzlich ablehnt und erst als dieser schließlich die Suite verlässt, wird klar, dass sie selbst – nach einem Familienstreit entwurzelt – nicht so recht weiß, wohin sie gehört. Als der Juniorchef eintritt, um sich mit der berühmten Edler-Torte bei ihr zu entschuldigen, kommen sich die beiden unverhofft näher und es endet damit, dass Josi ihr exklusiv eine Führung durch das Hotel anbietet.

Romy Edler und ihr Mann Wolfgang haben neben denen des Hotels noch ihre ganz eigenen Probleme. Sie vermutet, ihr Mann habe eine Affäre, was dieser heftig verneint und ein Streit entsteht.

Den einzigen Überblick über das Chaos hält Chef-Concierge Elfie, die seit gefühlten 300 Jahren bereits mit allen Eventualitäten vertraut und ebenso mit allen Wassern gewaschen ist.

Der Ehrengast und der Juniorchef erreichen auf ihrem Rundgang die Patisserie und werden dort versehentlich in einem Kühlraum eingesperrt. Um die Zeit zu überbrücken unterhalten sie sich und er erfährt ihren wahren Namen und einiges über ihren Weg nach Hollywood. Während die jungen Menschen in der Eiseskälte auf ihre Befreiung warten, sucht Rattinger panisch nach Emma. Ihn treibt noch eine ganz andere Idee voran, als ausschließlich die Promotion ihres Films, hält er doch den ebenfalls zufällig anwesenden argentinischen Fußballprofi, Pablo Garcia, für den perfekten Lebensgefährten seines Stars. Emma hingegen befindet Josi als die bessere Begleitung und fragt ihn kurzerhand mitzukommen. Nach einiger Überlegung stimmt er zu, lässt sich aber nach ihrer Befreiung von Rattinger irritieren, der ihn lediglich für ein viel zu kleines Licht hält, als das er Emma gerecht werden könnte. In seiner Sorge sucht er den Rat seines Vaters. Der erste Akt endet damit, dass Josi voll neu gewonnenem Elan den hochrangigen Gast auf eine nächtliche Tour durch Wien einlädt. Dieser Ausflug hält allerhand Abenteuer der ungewöhnlichen Sorte, allerdings auch eine Menge Spaß bereit, lässt sie jedoch am Ende unangenehm von Fans umzingelt werden.

Page Felix kann die beiden aus der Situation befreien und gewährt ihnen Unterschlupf in seiner Wohnung, wo sie am kommenden Morgen erwachen und er zweite Akt beginnt. Zum Dank überlässt der Juniorchef seinem Freund die Schlüssel für seinen Sportwagen. Felix möchte diesen schon länger fahren, um damit ein Mädchen für sich gewinnen zu können. Emma offenbart sich Josi und erzählt ihm von ihrem Familienstreit und ihrem Aufwachsen in Österreich. Dieser reagiert verständnisvoll, muss jedoch schnell los, um einen neuen Fitnessbereich im Hotel Edler zu eröffnen, zu dem er extra Pablo Garcia als „special Guest“ hinzu gebeten hat. Er ist spät dran und während man auf ihn wartet, improvisieren der Fußballer und Chefconcierge Elfie eine etwas andere Eröffnungsfeier.

Die Polizei durchkämmt die Stadt nach dem vermeintlich entführten Hollywoodstar, gefunden wird allerdings nichts als ein Schöpflöffel, mit dem Emma am Vorabend gemeinsam mit Josi Essen an Obdachlose ausgegeben hat. Auch der Streit in der Familie Edler droht zu eskalieren, als die vermeintliche Geliebte des Direktors auftaucht. Romy stellt ihren Mann zur Rede und er gesteht, dass es sich bei der Frau um die Angestellte eines Reisebüros handelt, die er darum gebeten hat, einen Traumurlaub für sie zusammenzustellen.

Nach der feierlichen Eröffnung des Fitnessbereiches hat Emma, die eigentlich Adele Waldvogel heißt, eine Überraschung für den Juniorchef. Sie holt ihn ab und gemeinsam machen sie einen Ausflug mit dem Helikopter in die Berge. Auf dem Großglockner erkennt sie endlich, wohin sie gehört und wo ihre Wurzeln noch immer sind. Sie verbringen eine gemeinsame und sehr innige Nacht in der Hütte ihrer Eltern. Am kommenden Morgen ist diese Hütte dann, sehr zu ihrem Schrecken, von Paparazzi umzingelt und es entstehen verratende Fotos. Emma ist sehr verletzt, da sie die Schuld, ohne weiter nachzudenken, direkt auf ihren Begleiter schiebt. Ihr Manager eilt ihr zur Hilfe und bringt sie zurück nach Wien. Dort stellt er sie vor die Wahl, den Opernball mit dem Fußballstar zu besuchen und ihre Verlobung bekannt zu geben, oder er lässt sie ins offene Messer laufen. Bei ersterer Wahl würde er die Fotos zurück kaufen und für ihre Vernichtung sorgen.

Noch immer gekränkt lehnt sie beide Möglichkeiten ab, sowie auch jedes Gespräch mit Josi, der inzwischen schwer verliebt und geknickt wieder zu Hause ist. Auch Felix hat Kummer, denn er hat den Sportwagen zu Schrott gefahren und das Herz des Mädchens nicht erobern können.

Irgendwann verrät Rattinger sich, so dass Emma begreift, dass er für die Intrige verantwortlich zeichnet und stimmt bekümmert einem Gespräch mit ihrem jungen Freund zu. In der Patisserie versucht sie alles, um sich von ihm zu trennen, doch ihr Herz spricht eine andere Sprache. Mit Pablo Garcia an ihrer Seite lässt sie am Ende auf dem Wiener Opernball die Bombe platzen. Vor laufenden Kameras erklärt sie ihre Liebe zu Österreich, zu dem jungen Juniorchef des Hotels Edler und Pablo Garcia gesteht, dass auch er bereits in Argentinien verbandelt sei.

Am Ende jagd Emma ihren Manager zum Teufel und Wolfgang Edler hält eine Überraschung für seine Frau bereit. Er überreicht Romy einen Umschlag mit dem lang ersehnten fünften Stern und gemeinsam entschließen sie sich die Führung des Hauses in die Hände ihres Sohnes abzugeben.

LEADING TEAM

  • Musik & Liedtexte: Rainhard Fendrichs
  • Buch: Titus Hoffmann & Christian Struppeck
  • Regie: Andreas Gergen
  • Choreographie: Kim Duddy
  • Musical Arrangements & Supervision: Michael Reed
  • Orchestrations: Roy Moore & Michael Reed
  • Bühnenbild: Stephan Prattes
  • Kostümbild: Uta Loher & Conny Lüders
  • Lichtdesign: Andrew Voller
  • Sounddesign: Thomas Strebel
  • Orcheser der VBW unter der Leitung von Koen Schoots

WELTURAUFFÜHURNGSCAST:

  • Iréna Flury – Emma Carter
  • Lukas Perman – Josi Edler
  • Elisabeth Engstler – Romy Edler
  • Carin Filipčić – Romy Edler (Alternierend)
  • Andreas Steppan – Wolfgang Edler
  • Martin Bermoser – Richard Rattinger / Cover Josi Edler
  • Dolores Schmidinger – Elfie Schratt
  • Matthias Trattner – Felix Moser
  • Fabio Diso – Pablo García
  • Martin Berger – Rainer Berger / Cover Wolfgang Edler / Cover Richard Rattinger
  • Oliver Arno – Walk in Cover Josi Edler
  • Marianne Curn – Ensemble / Cover Emma Carter
  • Katharina Gorgi – Ensemble / Cover Emma Carter
  • Barbara Czar – Ensemble / Cover Romy Edler / Cover Elfie Schratt
  • Ariane Swoboda – Ensemble / Cover Romy Edler / Cover Elfie Schratt
  • Franz Frickel – Ensemble / Cover Wolfgang Edler / Cover Rainer Berger
  • Martin Pasching – Ensemble / Cover Richard Rattinger / Cover Rainer Berger
  • Paul Csitkovics – Ensemble / Cover Felix Moser
  • Stefan Mosonyi – Swing / Cover Felix Moser
  • Thomas Höfner – Ensemble / Cover Pablo García
  • Peter Knauder – Ensemble / Cover Pablo García
  • Anna Carina Buchegger – Ensemble
  • Arthur Büscher – Ensemble
  • Barbara Castka – Ensemble
  • Florian Fetterle – Ensemb
  • Judith Jandl – Ensemble
  • Marina Petkov – Ensemble
  • David Rodriguez-Yanez – Ensemble
  • Birgit Wanka – Swing / Dance Captain
  • Georg Prohazka – Swing / Dance Captain Assistant
  • Florian Klein – Swing
  • Jennifer Pöll – Swing
  • Rita Sereinig – Swing

Zusammengestellt von Astrid & Andrea