Von der „Walküre“ bis nach „Chicago“

Das Theater Magdeburg stellt sein Programm für die neue Spielzeit vor 2018-2019

Spielzeitheft Theater Magdeburg 2018 2019

Das Theater Magdeburg hat seinen Spielplan für die Saison 2018/2019 vorgestellt. „Es wird eine Spielzeit der Abschiede und Umbrüche“, betonte Generalintendantin Karen Stone auf der Jahrespressekonferenz. Schließlich verlassen im Sommer 2019 zwei kreative Köpfe das Haus: Schauspieldirektorin Cornelia Crombholz und Generalmusikdirektor Kimbo Ishii.

Neben acht Premieren im Musiktheater, davon einer Uraufführung, und der großen Musicalneuproduktion des DomplatzOpenAirs 2019 sowie drei Uraufführungen im Ballett zeigt das Schauspiel zehn Neuinszenierungen, darunter vier Uraufführungen. Das Junge Theater führt Kinder und Jugendliche mit fünf Premieren aus allen Sparten an die Welt des Theaters heran. Die Magdeburgische Philharmonie hat sich wieder gefeierte Solisten und Dirigenten für ihre Sinfoniekonzerte eingeladen.

Die neue Spielzeit wird eröffnet mit der Premiere von Richard Wagners „Die Walküre“. Karen Stone betont jedoch, dass nicht geplant sei, den kompletten Ring auf die Bühne zu bringen, vielmehr solle „Die Walküre“ ein „Stand alone“ bleiben. Donizettis „Don Pasquale“, Verdis „Otello“ und Händels „Xerxes“ sind weitere Höhepunkte des Musiktheaterprogramms. Auch eine Operette wird natürlich wieder gezeigt, Emmerich Kálmáns „Gräfin Mariza“. Außerdem wird mit „La Bohéme“ ein Publikumsliebling wieder aufgenommen, der einige Zeit aus dem Repertoire verschwunden war.

Musiktheater-Premieren auf einen Blick

Die Walküre (Richard Wagner)
Musikalische Leitung GMD Kimbo Ishii
Regie Jakob Peters-Messer
Premiere Sa. 8. 9. 2018 im Opernhaus/Bühne

Gräfin Mariza (Emmerich Kálmán)
Musikalische Leitung Pawel Poplawski
Regie Oliver Klöter
Premiere Sa. 20. 10. 2018 im Opernhaus/Bühne

Don Pasquale (Gaetano Donizetti)
Musikalische Leitung Svetoslav Borisov
Regie Christian Poewe
Premiere Sa. 10. 11. 2018 im Opernhaus/Bühne

Vanessa (Samuel Barber)
Musikalische Leitung Svetoslav Borisov
Regie Karen Stone
Premiere Sa. 19. 1. 2019 im Opernhaus/Bühne

Otello (Giuseppe Verdi)
Musikalische Leitung GMD Kimbo Ishii
Regie Olivia Fuchs
Premiere Sa. 16. 2. 2019 im Opernhaus/Bühne

Xerxes (Georg Friedrich Händel)
Musikalische Leitung Nicholas Kok
Regie Tobias Heyder
Premiere Sa. 9. 3. 2019 im Opernhaus/Bühne

Die wahre Geschichte von King Kong (Jeffrey Ching)
Regie Roscha A. Säidow
Puppenbau Magdalena Roth
Premiere Sa. 16. 3. 2018, 19.30 Uhr, Schauspielhaus/Bühne

Musical-Premieren auf einen Blick

Das Highlight für die Musicalfans dürfte das DomplatzOpenAir werden. „Chicago“ wird ab dem 14. Juni auf dem Plan stehen, Regie: Ulrich Wiggers. Nachdem das Stück im deutschsprachigen Raum lange Zeit nur in der New Yorker Revival-Inszenierung von 1996 zu sehen war, gehört das Theater Magdeburg nun zu den wenigen Theatern, die eine Neuinszenierung herausbringen dürfen.
Die zweite Musical-Neuinszenierung der Spielzeit wird „Anatevka“ sein. Regie führt hier der gebürtige Magdeburger Erik Petersen, der in seiner Heimatstadt u.a. schon „Eine Nacht in Venedig“, „Hair“ oder „Crazy for you“ inszenierte. Wieder aufgenommen werden „Der kleine Horrorladen“ und „Ein Käfig voller Narren“.

Anatevka (Jerry Bock / Sheldon Harnick)
Musikalische Leitung Damian Omansen
Regie Erik Petersen
Premiere Sa. 4. 5. 2019 im Opernhaus/Bühne

DomplatzOpenAir: Chicago (John Kander Fred Ebb)
Musikalische Leitung Damian Omansen
Regie Ulrich Wiggers
Bühne Leif-Erik Heine
Premiere Fr. 14. 6. 2019 auf dem Domplatz

Ballett-Premieren auf einen Blick

Das Ballett Magdeburg wartet mit gleich drei Uraufführungen auf und präsentiert sich mit seinen Neuinszenierungen weniger klassisch als aus den Vorjahren gewohnt. Neben dem neu kreierten Tanzabend „Diva“ und der achten Auflage der Tanzbegegnungen freut sich Ballettdirektor und Chefchoreograf Gonzalo Galguera ganz besonders auf seine Version von „Dracula“. „Die Figur des Dracula ist seit jeher eine unerschöpfliche Quelle für Romane, Verfilmungen und Theaterstücke und sie ist ein universelles Mythos, das die Menschen fasziniert“, so Galguera. Ergänzt wird das Ballettprogramm von den Wiederaufnahmen von „Raymonda“, „America Noir“ und „Der Nussknacker“.

Diva (Gonzalo Galguera)
Uraufführung
Choreografie / Regie Gonzalo Galguera
Premiere Sa. 29. 9. 2018 im Opernhaus/Bühne

Tanzbegegnungen 8
Ein neuer Tanzabend
Premiere Sa. 26. 1. 2019 im Schauspielhaus/Studio

Dracula (Gonzalo Galguera)
Musikalische Leitung Svetoslav Borisov
Choreografie / Regie Gonzalo Galguera
Premiere Fr. 6. 4. 2019 im Opernhaus/Bühne

Schauspiel-Premieren auf einen Blick

Wie das Musiktheater eröffnet auch das Schauspiel mit einem Klassiker, Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“. Den gibt es jedoch in einer besonderen Version, verrät Schauspieldirektorin Cornelia Crombholz, denn es wird extra eine Musik zum Stück geschrieben, so dass aus dem klassischen Schauspiel eine Art Musical wird. Besonders freut sie sich auf ihre letzte Inszenierung am Theater Magdeburg, die Uraufführung von „Düsterbusch City Lights“, einem autobiografischen Roman von Alexander Kühne. Eine Programmänderung im Gegensatz zur Ankündigung im Spielzeitheft gibt es auch schon: Im Dezember wird statt „8 Frauen“ von Robert Thomas „Bezahlt wird nicht“ von Dario Fo seine Premiere erleben.

Ein Sommernachtstraum (Musical nach William Shakespeare)
Fassung von Cornelia Crombholz und David Schliesing
Uraufführung
Regie Cornelia Crombholz
Premiere Fr. 5. 10. 2018 im Schauspielhaus/Bühne

Drei Mal Leben (Yasmina Reza)
Regie David Schliesing
Premiere Sa. 6. 10. 2018 im Schauspielhaus/Studio

Die Ratten (Gerhart Hauptmann)
Regie Matthias Fontheim
Premiere Sa. 13. 10. 2018 im Schauspielhaus/Bühne

Warten auf Godot (Samuel Beckett)
Regie Stas Zhyrkov
Premiere Fr. 7. 12. 2018 im Schauspielhaus/Studio

Bezahlt wird nicht! (Dario Fo)
Regie Peter Kleinert
Premiere Sa. 8. 12. 2018 Schauspielhaus/Bühne

Ein neues Stück (Felicia Zeller)
Auftragswerk des Theaters Magdeburg
Koproduktion mit dem Theater Rampe Stuttgart
Regie Marie Bues
Premiere Fr. 22. 2. 2019 im Schauspielhaus/Studio

Die Letzten (Maxim Gorki)
Regie Milan Peschel
Premiere Sa. 23. 2. 2019 im Schauspielhaus/Bühne

Der Geheimagent (Joseph Conrad)
Regie / Bühne / Kostüme David Czesienski &
Robert Hartmann (Prinzip Gonzo)
Premiere Fr. 5. 4. 2019 im Schauspielhaus/Studio

Düsterbusch City Lights (Alexander Kühne)
Uraufführung
Regie Cornelia Crombholz
Premiere Sa. 13. 4. 2019 im Schauspielhaus/Bühne

Tanz im Netz (Wolfgang Krause Zwieback)
Regie / Buch / Bühne / Kostüme Wolfgang Krause Zwieback
Premiere Fr. 17. 5. 2019 im Schauspielhaus/Studio

Komplettiert wird das Programm der neuen Spielzeit vom Konzertprogramm der Magdeburgischen Philharmonie und den Produktionen im Bereich des Jungen Theaters.

Alle Informationen zur neuen Spielzeit, das Spielzeitheft in digitaler Form sowie Karten für alle Vorstellungen gibt es auf der Webseite des Theaters: https://www.theater-magdeburg.de/

Text: Karina