Menu
Kategorien
Theaterbesuche in Zeiten von Corona
11. März 2020 News-Archiv

Das Corona-Virus ist das Thema der letzten Wochen. Mittlerweile steigen auch in Deutschland und Österreich die Zahlen an Infektionen und die Behörden leiten nun Maßnahmen ein, um die weitere Verbreitung zu verlangsamen bzw. zu stoppen. Darunter fallen nun auch sämtliche Veranstaltungen im kulturellen Bereich.

Wir sammeln für Euch in diesem Beitrag alle bisher abgesagten oder verschobenen Veranstaltungen, die von Eurem Interesse sein könnten. Generell gilt aktuell in fast allen Bundesländern, dass Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern abgesagt werden sollen.

In Österreich ist die Lage sogar verschärfter. Hier sollen alle Veranstaltungen Indoor mit mehr als 100 Besuchern und Outdoor mit mehr als 500 Besuchern abgesagt oder verschoben werden.

14.03.2020
Heute gehen wir davon aus, das wirklich alle Theaterbetriebe eingestellt sind. Wobei sich die spielfreien Zeiten von Land zu Land und selbst Ort zu Ort noch unterscheiden. Die meisten Häuser haben momentan jedoch bis zum 19. April 2020 geschlossen. Kinos und Museen sind mittlerweile auch von  Schließungen betroffen.

Informiert euch bitte auch auf den Internetseiten der verschiedenen Anbieter. Die Masse an Absagen, Verschiebungen und Schließungen überrollt und momentan alle – auch im privaten Bereich durch die Schließung von Kitas und Schulen.

Die Deutsche Bahn bietet auch kostenlose Stornierungen/Umbuchungen an. Neben den bestehenden Erstattungsregelungen gewährt die DB für alle bis einschließlich 13.03.2020 gekauften Tickets für Reisen zwischen dem 13.03. und 30.04.2020 weitgehende Kulanzregelungen (Quelle: Deutsche Bahn):

https://community.bahn.de/questions/2259602-db-fahrkarte-wegen-corona-virus-covid-19-stornieren-geht

Wir hoffen darauf, das sich die Lage baldmöglichst beruhigt und das Virus in seinem Ausmaß und der schnellen Verbreitung eingedämmt werden kann.

Geisterkonzerte und Co. versuchen wir HIER zusammenzutragen. Wenn Ihr Tipps für uns habt schickt uns diese zu oder kommuniziert diese auf unserer Facebookseite oder in unserer Gruppe.

Wir hoffen nun auf das Beste und wünschen Euch uns uns allen, das wir diese Zeiten gut überstehen und vor allem gesund bleiben.

Liebe Grüße
das Team von Bühnenlichter.de

13.03.2020, 12.40 Uhr

Folgende Veranstaltungen wurden bisher abgesagt oder verschoben:

Stage Entertainment Deutschland stellt in allen Spielstätten bis einschließlich dem 19. April den Betrieb ein!

“Unsere Besucher, die ihre Tickets unter www.musicals.de gebucht haben, können sich zur Verabredung eines neuen Aufführungstermins schriftlich an uns wenden. Unter der E-Mail-Adresse soko@ticketonline.com werden alle Anfragen kompetent bedient. Wir bitten um Verständnis, dass sich aufgrund des hohen Aufkommens Verzögerungen ergeben werden. Alle Ticketinhaber werden Schritt für Schritt bedient.
Unsere Besucher, die ihre Tickets bei einer anderen Verkaufsstelle erworben haben, wenden sich bitte an diese.”

Das Theater Pforzheim stellt seinen Spielbetrieb ein. Die Premiere von “Titanic” wird verschoben.

Das Katielli Theater in Datteln stellt seinen Spielbetrieb bis zum 05. April ein.

Die Musikalische Komödie Leipzig und die Oper Leipzig stellen ihren Spielbetrieb bis zum 10. April 2020 ein.

Die Tournee von Wahnsinn! – Das Musical ist ersatzlos abgesagt!

Der Musical-Frühling Gmunden mit dem Musical “Vincent van Gogh” wird auf 2021 verschoben.

Die Mecklenburgischen Staatstheater sagen alle Veranstaltungen für den 13., 14. und 15. März ab. Tickets können an der Theaterkasse zurückgegeben werden oder in einen Gutschein getauscht werden.

Das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel stellt bis einschließlich 1. Mai den Spielbetrieb ein!

12.03.2020, 20.30 Uhr

Komödie am Kurfürstendamm im Schiller Theater: Die Premiere und alle Vorstellungen von “Mord im Orientexpress” bis zum 19. April, werden verschoben.

Theater Hameln: Der gesamte Spielbetrieb wird vorübergehend eingestellt.

Broadway New York: Um 17 Uhr Ortszeit sind am gesamten Broadway die Lichter ausgegangen, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus` nicht zu ermöglichen. Der Spielbetrieb wird frühestens ab dem 12. April wieder aufgenommen!

12.03.2020, 20.00 Uhr

Theater am Aegi, Hannover: Veranstaltungen bis einschließlich 22. März 2020 dürfen nicht mehr stattfinden. Aktuell werden Ersatztermine gesucht und diese schnellstmöglich kommuniziert. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit!

Staatstheater Hannover: Nach Abstimmung und Rücksprache mit den verantwortlichen Behörden werden ab morgen, den 13. März 2020, der Spielbetrieb im Opernhaus und Schauspielhaus eingestellt. Weitere Informationen – auch zur Regelung der Kartenrücknahme – folgen morgen Vormittag auf der Homepage des Theaters.

12.03.2020. 18.35

Stadttheater Fürth stellt den Spielbetrieb ab dem morgigen Freitag (13.3.2020) bis einschließlich 19. April 2020 ein.
Dies betrifft die Veranstaltungen im großen Haus, dem Nachtschwärmer-Foyer und in den übrigen Foyers. Veranstaltungen des Stadttheaters Fürth im Kulturforum sind von dieser Maßnahme derzeit nicht betroffen.
Karten werden an der Vorverkaufskasse, an der sie gekauft wurden erstattet. Für alle Karten, die direkt an den Kassen des Stadttheaters Fürth erworben wurden, erfolgt die Erstattung entweder durch Ausgabe eines Wertgutscheines oder durch Überweisung des Kaufpreises. Das hierzu nötige Formular steht auf der Homepage des Stadttheaters unter stadttheater.de bereit oder liegt an der Theaterkasse aus. Das Formular kann entweder persönlich, per Mail unter theaterkasse(a)fuerth.de oder per Fax unter 0911-974-2444 eingereicht werden.
Barauszahlungen sind leider nicht möglich.Abonnent*innen erhalten eine automatische Rücküberweisung in Höhe des anteiligen rabattierten Vorstellungswertes. Wir bitten jedoch Abonnenten, die für eine abgesagte Vorstellung einen Umtauschschein eingelöst haben, sich im Abonnementbüro (0911-974-2405 oder abobuero(a)fuerth.de) zu melden. Wir bitten sehr herzlich um Verständnis, wenn der Stornierungsvorgang einige Zeit in Anspruch nimmt. Wir werden alle Rücküberweisungen nach Vorstellungsreihenfolge Schritt für Schritt bearbeiten.

12.03.2020 18.30

Landestheater Niederösterreich:

sämtliche Vorstellungen und Veranstaltungen bis vorläufig 03.April 2020, 12 Uhr abgesagt, alle betroffenen KarteninhaberInnen wurden und werden vom Theater informiert. Für die Rückabwicklung der Kartenkäufe werden folgende Möglichkeiten angeboten:

  • Ausstellung einer Gutschrift in der Höhe des Kartenpreises gegen Vorlage der originalen Eintrittskarte(n) im Kartenbüro St. Pölten
  • Kaufpreisrückerstattung per Rückbuchung auf das Bankkonto oder die Kreditkarte.
  • Für Rückerstattung von Karten, die bei anderen Verkaufsstellen (oeticket) gekauft wurden, ersuchen wir die Kunden sich bitte an ebendiese zu wenden

Auf unserer Website des Theaters steht ein Formular zum Download bereit. KarteninhaberInnen werden gebeten, dieses inkl. Scan der originalen Eintrittskarte(n) an karten(a)landestheater.net, zu retournieren.

Gleichzeitig bitten wir um Verständnis, dass die Abwicklung der Rückerstattung auf Grund der Vielzahl von Anfragen einige Zeit in Anspruch nehmen kann.


12.03.2020 16.50

Kassel: Alle Kinos, Theater, Diskotheken und die Messe werden bis Ende April geschlossen. Alle städtischen Veranstaltungen sind abgesagt.

  • Theater Kassel:
    Vorläufige Mitteilung: Vorstellungen im Opernhaus und Schauspielhaus ab dem 13.3. bis min. 10.4. abgesagt; Vorstellungen im tif laufen weiter. Das Theater wartet noch auf eine offizielle Weisung, um konkrete Informationen zur Verfügung zu stellen.

    Niederlande

  • Annie bis 31.3. abgesagt – die Tickets können kostenlos umgebucht werden und Stage setzt sich mit den Kunden in Verbindung

Deutschland 

  • Tourneen:
    • Santiano – verschoben
    • Roland Kaiser “Alles oder nie” – verschoben in den Mai. Tickets behalten Gültigkeit!
    • Cavalluna – Erfurt & Stuttgart verschoben
    • Bibi & Tina – abgesagt in Münster, Erfurt, Berlin
    • Johannes Oerding – Rostock verschoben
    • Martin Rütter “Freispruch”: alle restlichen Termine sind abgesagt; Ausweichtermine werden gesucht. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit
    • Ralf Schmitz “Schmitzeljagd”: Gummersbach verschoben auf den 16. Mai!
    • Disney in Concert – Dreams come true wird verschoben! Ausweichtermine im September, die Termine für Köln und FFM werden in Kürze bekannt gegeben. Die Tickets behalten ihre Gültigkeit.
    • Bülent Ceylan “Luschtobjekt”: Ludwigsburg und Bochum werden verschoben
    • Paw Patrol – Die Show: Hannover, Stuttgart, München, Oberhausen sind abgesagt
    • Circus Roncalli muss Gastspiel in Recklinghausen absagen. Tickets können auf andere Vorstellungen in anderen Städten umgebucht werden. Wenn kein Termin passt, dann wird der Ticketpreis in Form eines 2 Jahre gültigen Gutscheins erstattet.
    • Max Giesinger “Die Reise Tour”: Standorte bis zum 30. März wurden abgesagt und werden verschoben. Es wird nach Ausweichterminen gesucht.
    • Michael Schulte “highs & lows” wird verschoben
    • This is the greatest Show: Die Spielorte Düsseldorf und München finden nach aktueller Sachlage statt. Ersatzlos gestrichen sind die Spieltermine in Essen, Dresden und Halle/Saale. Alle anderen Termine wurden auf das Frühjahr 2021 verschoben.
    • Chaplin – Das Musical in Basel, Visp, Neustadt an der Weinstraße und Andernach sind abgesagt
    • Best of Max Mutzke mit dem WDR Funkhausorchester ist in Frankfurt abgesagt. Dortmund ist auf den 21. Juni verschoben!
    • Rock meets Classic – alle verbleibenden Konzerte sind abgesagt und es werden Ausweichtermine gesucht
  • Baden-Württemberg:
    • Ghost Stuttgart: Alle Vorstellungen finden wie geplant statt, müssen aber unter der Grenze liegen. Somit kann es sein, dass Ihr kontaktiert werdet und auf einen Ausweichtermin wechseln müsst.
    • Aladdin Stuttgart: gleiches Prozedere wie bei “Ghost”
    • Junge Bühne Sindelfingen: VVK-Start für “FrühlingsErwachen” wird auf Mai verschoben
  • Bayern: Großveranstaltungen werden abgesagt
    •  Festspielhaus Füssen: Begrenzung des Saalplans zunächst auf 900 Plätze. Mit Erlass vom 11. März muss das Kontingent weiter herabgesetzt werden. Es dürfen keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern stattfinden. Ggf. müssen Tickets für März und April storniert werden. Tickets können ebenso zurückgegeben werden für einen anderen Termin oder einen Gutschein.
      • Die Passion 20:20 wird mit stark herabgesetzten Kontingent stattfinden. Das Kontingent wurde auf max. 420 Plätze herabgesetzt.
    • Theater Regensburg bleibt bis zum 19. April geschlossen
    • Gärtnerplatztheater: Betrieb eingestellt
    • Prinzregententheater: Betrieb bis 19. April eingestellt
    • Akademietheater: Betrieb bis 19. April eingestellt
    • Deutsches Theater: Der Spielbetrieb wird vom 11. März bis vorerst 19. April 2020 eingestellt.
  • Berlin: Großveranstaltungen sollen abgesagt werden
    • Admiralspalast: Alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern sind bis zum 19. April abgesagt. Kleine Veranstaltungen werden mit dem Gesundheitsamt abgestimmt. Bis zum jetztigen Zeitpunkt kann keine Aussage darüber getroffen werden, welche Veranstaltungen davon betroffen sind.
    • Friedrichstadt-Palast sagt alle Vorstellungen bis zum 19. April ab
    • Tempodrom: “The Music of Game of Thrones” (14.03.) wird auf den 28. Juni verschoben
    • Deutsche Oper stellt bis zum 19. April Betrieb ein. Tickets für diesen Zeitraum können umgetauscht werden für spätere Vorstellungen. Eine komplette Rückerstattung oder ein Gutschein sind ebenfalls möglich.
    • Komische Oper stellt bis 19. April Betrieb ein. Weitere Regelungen siehe “Deutsche Oper”
    • Staatsoper Unter den Linden stellt bis zum 19. April Betrieb ein. Weitere Regelungen siehe “Deutsche Oper”.
    • Deutsche Theater stellt bis zum 19. April Betrieb ein. Weitere Regelungen siehe “Deutsche Oper”.
    • Mamma Mia – Theater des Westens: Die behördliche Regelungen von einer maximalen Teilnehmerzahl von 1.000 muss eingehalten werden. Die Vorstellungen finden generell statt. Einzelne Kunden werden von Stage Entertainment um Umbuchungen gebeten.
    • Berliner Philharmonie schließt beide Säle bis zum 19. April 2020.
  • Hamburg: Großveranstaltungen sollen abgesagt werden
    • Mehr!Theater begrenzt Zuschauerzahlen für Potter-Stück

      Das Mehr!Theater teilte bereits mit, dass es an sofort seine Zuschauerzahlen reduzieren will. “Wir stellen sicher, dass wir bereits heute (Mittwoch, 11.03.20) ab 14.30 Uhr nicht vor mehr als 1.000 Gästen spielen”, sagte eine Sprecherin. Seit Anfang Februar wird in dem Theater die deutschsprachige Version des zweiteiligen Theaterstücks “Harry Potter und das verwunschene Kind” von J.K. Rowling aufgeführt. In den großen Saal des Theaters passen nach Angaben der Sprecherin normalerweise 1.670 Zuschauer. Wie die Zuschauerbegrenzung in der Praxis umgesetzt wird, war zunächst nicht bekannt. (Quelle: Hamburg Journal / NDR 90,3)

    • James Blunt Konzert in der Elbphilharmonie findet ohne Publikum statt. Das gesamte Konzert wird bei MagentaMusik 360 und bei MagentaTV im kostenlosen Livestream übertragen. So kann jeder bequem von zu Hause aus das Konzert genießen!
    • Pretty Woman – Theater im Hamburger Hafen: Die Vorstellungen finden statt. Die Besucherzahl muss unter der Grenze von 1.000 Plätzen liegen. Somit wird der Ticketverkauf eingeschränkt und eventuelle Überbuchungen einzelner Vorstellungen nach Rücksprache umgebucht.
    • Paramour – Neue Flora: siehe Pretty Woman
    • Tina Turner – Operettenhaus: siehe Pretty Woman
    • Der König der Löwen: siehe Pretty Woman
    • Der Frühjahrsdom ist abgesagt
    • Der Hamburger Hafengeburtstag findet nicht statt
    • Die Staatsoper Hamburg stellt ihren Betrieb am 13. März bis zum 30. April ein
  • Niedersachsen: Großveranstaltungen ab 1.000 werden abgesagt
    •  Gandersheimer Domspiele: Wintergala abgesagt!
    • Theater am Aegi, Hannover: Falco-Das Musical verschoben
    • Tui Arena, Hannover: Live-Show der 3 Fragezeichen (11.03.) fällt aus!
    • Musical-AG Lohne: Der Landkreis Vechta sagt die Abendvorstellungen von “Heidi – Das Musical” ab. Es wird nach Alternativterminen gesucht. Tickets behalten zunächst ihre Gültigkeit.
    • Theater Osnabrück stellt seinen Spielbetrieb bis zum 30. April ein. Tickets werden automatisch storniert. Der VVK für Vorstellungen ab dem 01. Mai läuft normal weiter!
    • Lessingtheater Wolfenbüttel sagt Veranstaltungen ab 100 Personen bis Ende März ab.
  • NRW: Großveranstaltungen ab 1.000 werden abgesagt
    • Sascha Grammel “Fast fertig” in Duisburg, Düren, Bochum. Krefeld, Siegen, Köln, Hachenburg und Koblenz auf September verschoben. Tickets behalten ihre Gültigkeit
    • Tanz der Vampire Oberhausen: Am 22. März ist Derniere! Über die Facebook-Seite informiert Stage Entertainment die Fans, dass die weiteren Vorstellungen inkl. der Premiere nur stattfinden können, wenn die Besucherzahlen unter der Vorgabe der Behörden bleiben. Der VVK für Oberhausen ist gestoppt. Karten behalten soweit ihre Gültigkeit, aber auch hier müssen Besucherzahlen reduziert werden. Vereinzelte Besucher können von Stage kontaktiert werden und Alternativangebote erhalten.
    • Starlight Express Bochum: Shows finden statt, allerdings werden die Besucherzahlen reduziert. Regelmäßig E-Mails kontrollieren, eventuell muss umgebucht werden.
    • Theater Hagen inkl. Stadthalle & TheaterCafé stellt seinen Spielbetrieb bis zum 18. April ein. Abonnenten erhalten Gutscheine. Verkäufe aus dem freien Ticketverkauf können ab nächster Woche zurückgegeben werden.
    • Musical Dome Köln: “Falco – Das Musical” (14./15.03.) wird auf den 28./29. Mai verlegt. Tickets behalten ihre Gültigkeit!
    • Theater Dortmund stellt seinen Spielbetrieb bis zum 15. April ein.
    • Das Stadttheater Minden sagt alle Veranstaltungen der laufenden Spielzeit ab. Abo-Karten können auch noch in der Spielzeit 2020/2021 umgetauscht werden. Tickets behalten ihre Gültigkeit für eventuelle Ersatztermine, deswegen schlägt das Theater vor einen Umtausch nicht zu überstürzen.
    • Duisburg: Marcator Musical Show am 20. März auf unbestimmte Zeit verschoben
    • Theater in Bielefeld: Aufgrund der Allgemeinverfügung der Stadt Bielefeld, die alle öffentlichen und kommerziellen Veranstaltungen untersagt, stellen die Bühnen und Orchester Bielefeld den Vorstellungsbetrieb ab sofort in allen Spielstätten voraussichtlich bis zum 30.04.2020 komplett ein. Davon betroffen sind alle Veranstaltungen und Pub­likums­angebote im Stadttheater, im Theater am Alten Markt und in der Rudolf-Oetker-Halle. Mit dieser Maßnahme soll die weitere Verbreitung des Coronavirus möglichst geringgehalten werden.
      Für alle Kund*innen, die von den Vorstellungsausfällen betroffen sind, bieten die Bühnen und Orchester folgende Kulanzregelung an: Sie können ihre erworbenen Karten kostenlos gegen einen anderen Vorstellungstermin nach Wahl tauschen oder sich einen Gutschein über die Kauf­summe ausstellen lassen. Der Gutschein hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Die Bühnen und Orchester bitten die Besucher*innen, der Theater- und Konzertkasse schriftlich mitzuteilen, welchen Umtausch sie vornehmen möchten. Dazu finden sie ab Montag, 16. März auf den Internetseiten – theater-bielefeld.de, bielefelder-philharmoniker.de, rudolf-oetker-halle.de – sowie ab Dienstag, 17. März an der Theater- und Konzertkasse in der Altstädter Kirchstraße ein entsprechendes Formular.
  • Sachsen-Anhalt:
    • Anhaltisches Theater Dessau stellt seinen Spielbetrieb bis zum 27. März ein
  • Schleswig-Holstein:
    • Bad Segeberg: Mones on Stage – Fastlane am 12. März ist abgesagt
  • Thüringen: 
    • Theater Erfurt stellt bis zum 10. April seinen Spielbetrieb ein. Premieren die in diesem Zeitraum stattfinden sollten, werden nachgeholt.

Österreich

  • Bühne Baden: Vorstellungsausfall bis zum 03. April
  • Landestheater Linz: Kein Vorstellungsbetrieb bis zum 02. April
  • Wien:
    • Mozarthaus stellt bis Anfang April den Betrieb ein
    • Haus der Musik stellt seinen Betrieb bis voraussichtlich 03. April ein
    • Ronacher: Alle Vorstellungen von “Cats” sind ab sofort abgesagt. Bis voraussichtlich 02. April (vorerst). Ticketpreise werden erstattet. Bitte direkt bei den vbw.at informieren.
    • Volksoper: Alle Vorstellungen sind abgesagt
    • Luka Sulic Konzert im Wiener Konzerthaus auf den 11. September 2020 verschoben.

Schweiz

Niederlande

Stage Entertainment Nedeland sagt alle Veranstaltungen von “Anastasia”, “Tina” und “Lazarus” bis zum 31. März ab. Die niederländische Regierung rät Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen abzusagen, diesem Erlass folgt Stage Entertainment.

Dänemark

Die Regierung in Dänemark verbietet ab Montag, 16. März sämtliche Veranstaltungen ab 100 Besuchern.

Hygienemaßnahmen

Auch wir appellieren an Euch die gültigen Hygienestandards einzuhalten. Bitte versucht bei grippeähnlichen Symptomen (Husten, Fieber, Schnupfen) Euren Theaterbesuch zu vermeiden.

Kommentare deaktivert
*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image