Sabrina Weckerlin – Von der ersten Sekunde ein Star

10320578_862697173757103_3781053360426618859_n

Am 08. Februar 1986 erblickt Sabrina Weckerlin im beschaulichen Villingen–Schwenningen das Licht der Welt. Ihre Jugend verbringt sie in Furtwangen und gründet auch dort ihre erste eigene Band „Haemoglobin“.
2003 beginnt Sabrina Weckerlins Musical-Karriere. Das Jugendmagazin BRAVO schreibt ein Stipendium für die „Joop van den Ende Academy“ aus. Sabrina wird eingeladen mit zahlreichen Mitbewerbern die Jury, bestehend aus Uwe Kröger, Johannes Mock – O´Hara, Maik Klokow, Simone Linhof und Christian Struppeck, zu überzeugen. Dies gelingt ihr ab der ersten Sekunde.

Ein Traum wird für Sabrina Weckerlin mit gerade einmal 17 Jahren wahr. Bereits während ihrer Ausbildung erhält sie bei der Deutschlandpremiere von „Die 3 Musketiere“ die Rolle der Constanze und steht gemeinsam mit Pia Douwes, Patrick Stanke und zahlreichen anderen Größen der Szene auf der Bühne des Berliner „Theater des Westens“.

3musketiere

Von den “3 Musketieren” geht es dann schließlich zu “Dirty Dancing”. Parallel zu diesem Engagement beendet Sabrina Weckerlin ihre Ausbildung und die “Best of Musical” Tournee der Stage Entertainment folgt.

2007 beginnt Sabrina Weckerlins Karriere bei der Fulderaner Musicalproduktionsfirma Spotlight Musicals. Nach deren erstem Musical “Bonifatius”, widmet sich das Team einer Heiligen und zwar Elisabeth von Thürigen. Dieses Musical wird bis 2009 jeden Sommer in Eisenach mit Sabrina Weckerlin, in der Hauptrolle, auf die Bühne gebracht.
Und von “Elisabeth” geht es dann schließlich ins Land von Oz nach Stuttgart. Weckerlin darf hier zwei Jahre lang die grüne Hexe Elphaba in “Wicked – Die Hexen von Oz” spielen und verzaubert damit alle.

Es folgt 2010 „Bonifatius“ (Uraufführung 2004 in Fulda) und schließlich 2011 „Die Päpstin“.

Paepstin-Musical-in-Hameln_ArtikelQuer

Als „Päpstin“ Johanna überzeugt Weckerlin nicht nur das Fulderaner Publikum, sondern in den Jahren 2012 und 2013 auch das Hamelner. Sabrina spielt die Rolle der „Johanna“ schließlich vier Jahre lang. Lediglich 2012 kann sie nicht immer als „Johanna“ auf der Bühne stehen, da sie ein zweites Engagement in Tecklenburg bei „Marie Antoinette“ als Magrid Arnaud inne hat.

2013 wird der Terminkalender von Sabrina Weckerlin noch voller. Neben „Die Päpstin“ und dem nächsten Musical der Spotlight, „Kolpings Traum“, verschlägt es sie nach St. Gallen.
Dort darf sie in der Welturaufführung von Frank Wildhorns „Artus – Excalibur“ die Rolle der Morgana übernehmen. Damals ahnt niemand, dass „Artus“ in eine dritte Spielzeit 2015/2016 gehen würde.
Aber auch am Stadttheater Fürth wird Weckerlin im Oktober 2013 tätig. Dort prägt sie die Rolle der Natalie Goodman in der deutschsprachigen Erstaufführung von „Next to normal“ an der Seite von Pia Douwes und Thomas Borchert.

Manchmal muss man sich jedoch nach einiger Zeit wieder von einer Rolle trennen. Dies erlebt Sabrina Weckerlin im Sommer 2014. Am 13.07.2014 steht sie zum letzten Mal als „Johanna“ auf der Bühne.
Beim Fulderaner „Musical Sommer“ spielt sie, in diesem Jahr, in allen drei Musicals der Saison (“Die Päpstin”, “Friedrich” und “Kolpings Traum”) mit und löst somit Elisabeth Hübert als „Wilhelmine“ in dem Musical „Friedrich – Mythos und Tragödie“ ab.
Im Jahr 2015 platzt schließlich ihr Terminkalender aus allen Nähten. Neben „Artus“, „Next to normal“ und „Bussi – Das Munical“ nimmt Sabrina ihre erste eigene Solo – CD auf. Ebenso nimmt sie gemeinsam mit Thomas Borchert die neue “Mein Schiff Hymne – Das Lied der Gezeiten” auf und ist als Isabel auf der neuen “Moulin Rouge Story”-CD von Marc Schubring und Wolfgang Adenberg zu hören.

tumblr_nlrga9QXix1rjvke5o1_500

Zu den Songs auf der ersten eigenen Solo-CD wird allerdings noch nicht viel verraten. Lediglich gewährt Weckerlin ihren Fans kurze Einblicke in die Arbeit mit Frank Wildhorn, welcher einige Songs für sie eigens komponiert hat, bei Facebook in dem ein oder anderen Video. 2016 möchte sie eine Auswahl ihrer Songs bei einer kleinen Solo-Konzert-Reihe ihrem Publikum präsentieren. Spielorte und Daten sind noch nicht bekannt, genauso wie das Erscheinungsdatum der CD.

Durch die CD-Aufnahmen und ihrer Rolle in “Artus”, durfte Sabrina Weckerlin bei der Konzert-Reihe “Frank Wildhorn & Friends” auf große Japan-Tournee gehen. Dort steht sie über die Weihnachtsfeiertage gemeinsam mit Thomas Borchert, Jackie Burns, Adam Pascal und Yoka Wao auf der Bühne.

Für 2016 steht eine weitere Weltpremiere aus dem Hause der Spotlight Musicals mit dem Musical “Der Medicus” an. Sabrina Weckerlin wird an der Seite von Friedrich Rau in die Rolle der “Marry Cullen” schlüpfen. Das Stück feiert am 17. Juni Weltpremiere in Fulda und wird bis zum 28. August fast täglich im Schlosstheater zu bewundern sein.

Zuvor wird Sabrina Weckerlin zum ersten Mal live in Wien zu erleben sein. Die Fürther Originalproduktion von “Next to normal” gastiert vom 26.April bis 01.Mai im Wiener MuseumsQuartier. Wer noch keine Tickets hat, sollte sich dafür noch welche sichern.

12400782_1249875615039255_2658591965098041189_n

Nebenbei gibt Sabrina Weckerlin an freien Tagen Solo-Konzerte oder ist gern gesehender Gast bei Konzerten von und mit Musical-Kollegen, wie z.B. der „Sommernacht der Musicals“, „Musicalstars!“, “Weihnachtszauber” oder zahlreichen anderen Konzert-Abenden.

Nach der Reise nach Ifrahim im “Medicus” geht es in den Dschungel von DISNEYS “Tarzan” in Oberhausen. Dort wird sie ab November als Affendame “Kala” zu erleben sein.

Wir wünschen Sabrina für ihre Zukunft weiterhin alles, alles Gute und freuen uns auf ihre weiteren Engagements!

Autor: Anna-Virginia