OnStage: Anton Zetterholm & Harriet Jones

Musical-Stars hautnah: Anton Zetterholm & Harriet Jones zu Gast in Braunschweig

Immer wieder lädt die „OnStage – school of musical“ in Braunschweig Stars der internationalen Musicalszene zu Workshops ein, damit die Schülerinnen und Schüler von den Großen der Branche lernen können. Kerry Ellis war schon da, Rachel Anne Moore oder Chris Murray, um nur einige zu nennen. Am 11./12. November war nun gleich ein „Star-Doppelpack“ zu Gast bei OnStage: Anton Zetterholm – bekannt u.a. als Deutschlands erster Tarzan, als Alfred in „Tanz der Vampire“, als Fiyero in „Wicked“ und als Enjolras in „Les Misérables“ (London) – und seine Verlobte Harriet Jones, die bis Oktober noch als Christine Daaé im Londoner „Phantom der Oper“ zu erleben war.

AntonHarriet_1

Bei diesen Workshops ist es eine schöne Tradition, dass die Stars auch gleich noch für ein Konzert bleiben. Bei Zetterholm und Jones waren es aufgrund der riesigen Kartennachfrage gleich zwei Konzerte – in einer gemütlichen, kleinen, fast familiären Atmosphäre. Und diese Atmosphäre übertrug sich auch auf die Vorstellung der beiden Akteure. So gaben sie zwischen den einzelnen Songs immer wieder Privates preis, von sich, ihrem Werdegang, ihren Theatererlebnissen – und auch die Geschichte ihres Kennenlernens erzählten sie dem Publikum. Und obwohl Anton Zetterholm direkt nach dem Sonntagskonzert zurück nach Oberhausen zur nächsten „Tarzan“-Vorstellung musste, nahmen sich die Beiden nach dem Konzert noch Zeit für Fotos und Autogramme.

AntonHarriet_3

Doch im Mittelpunkt des Nachmittags standen natürlich die Songs. Und bei denen zeigten die Beiden die ganze Bandbreite ihres Könnens. Sie sangen solo oder im Duett, meist natürlich in Englisch. Anton sang auch einiges in Deutsch, z.B. „Sarah“ aus „Tanz der Vampire“ oder in Schwedisch (“Maria“ aus der West Side Story“). Und als Zugabe wagte sich Harriet auch an einen deutschen Song, gemeinsam sangen beide „Draußen ist Freiheit“ aus „Tanz der Vampire“.


Natürlich gaben Anton Zetterholm und Harriet Jones in erster Linie Musical-Hits zum Besten. Gleich zu Beginn gab es Gänsehautmomente bei „Think of me“ und „That’s all I ask of you“ aus dem „Phantom der Oper“, einem Stück, in dem beide bereits gespielt haben – Harriet als Christine in London und Anton als Raoul in Stockholm. Danach stellte Harriet Jones ihre klassische Gesangsausbildung unter Beweis und sorgte mit O mio babbino caroaus Giacomo Puccinis einaktiger Oper Gianni Schicchi gleich für den nächsten Gänsehautmoment. Bei „Circle of life“ aus dem „König der Löwen“ verrieten sie, dass dies ihr erstes gemeinsames Duett war – gesungen auf einer Beerdigung und einer Taufe. Anton präsentierte seinen favorisierten Audition-Song: „Why god“ aus „Miss Saigon“, Harriet sang „Popular“ aus Wicked und aus eben diesem Stück gab es noch das Duett „For good“. Und weil Weihnachten nicht mehr allzu weit weg ist, gab es am Schluss noch ein Weihnachtslieder-Medley.

AntonHarriet_2

Alles in allem war es ein gesanglich hochklassiges, eher privates Konzert in schöner und gemütlicher Atmosphäre. Ein sehr schönes Format, das das Team der OnStage – school of musical da ins Leben gerufen hat und mit viel Liebe und Engagement auf die Beine stellt.


Artikel von Karina, Bilder von Doris W.