Menu
Kategorien
 
MUSICAL IN CONCERT 2017 – Gentlemen of Musical: Jan Ammann & Kevin Tarte

MUSICAL IN CONCERT 2017 – Gentlemen of Musical: Jan Ammann & Kevin Tarte

Magdeburg, 15. April 2017. Im gut besuchten Opernhaus nimmt das Publikum in dem in blauen Farben ausgestatteten Zuschauerraum Platz, von jung bis alt sind alle Altersgruppen vertreten. Im Rahmen der 4. Magdeburger Musicaltage haben die „Gentlemen of Musical“ nach erfolgreichen Konzerten in den vergangenen Jahren erstmals nach Magdeburg zu ihrem musikalischen Herrenabend eingeladen. Versprochen wurde im Vorfeld ein Abend mit den schönsten Musicalmelodien sowie Erlesenem und Spannendem aus den Bereichen Crossover und Pop.

AT4-Gentleman-of-Musical-2017-Kevin-Tarte-Jan-Ammann(c)Monika-RuschkeDie große Bühne des Opernhauses ist ebenfalls blau ausgeleuchtet und der Zuschauer blickt erwartungsvoll auf einen Flügel und 2 Barhocker. Allein bei diesem Anblick ist klar: hier und heute geht es ausschließlich um Musik, Stimmen und Emotionen.

Die „Gentlemen of Musical“, das sind Jan Ammann und Kevin Tarte – zwei große Namen in der Musical-Welt, begnadete Sänger und hervorragende Künstler.

Jan Ammann ist ein klassisch ausgebildeter Sänger und Musicaldarsteller. Seine Gesangs- und Schauspielausbildung erhielt er zu großen Teilen in Amerika. Des Weiteren besuchte er Meisterkurse am Mozarteum in Salzburg und studierte einige Semester an der Hochschule für Musik und Theater in München. Der gebürtige Westfale verkörperte etliche Hautrollen in bekannten Musicalproduktionen, wie beispielsweise „Ludwig II“ im gleichnamigen Musical, „Kerchak“ in dem Musical „Tarzan“, „Maxim de Winter“ in „Rebecca“ oder „Graf von Krolock“ in „Tanz der Vampire“. Zudem ist Ammann als Solist auf Galas, Konzertveranstaltungen und mit anderen musikalischen Projekten auf den Bühnen in Europa anzutreffen.

Kevin Tarte absolvierte die Ausbildung zum lyrischen Tenor an der renommierten Eastman School of Music in Rochester, New York sowie an der Music Academy of the West in Santa Barbara. Der gebürtige Amerikaner kam vor 29 Jahren nach Europa und ist ein gefeierter Musicalstar, der sein Publikum seit Jahren in verschiedensten Rollen im Bereich Musical und Operette verzaubert. So spielte er den u.a. den „Gaston“ und später das „Biest“ in „Die Schöne und das Biest“, war Roman Polanskis Idealbesetzung des „Graf von Krolock“ für die Deutschlandpremiere von „Tanz der Vampire“ oder verkörperte die Titelrolle „Sweeney Todd“ in dem gleichnamigen Musical im Theater Magdeburg. Auf Galas und Konzertveranstaltungen ist er ein gern und häufig gesehener Gast und mit seinen Solokonzerten begeistert er seine stetig wachsende Fangemeinde.

Begleitet werden die beiden Sänger am Flügel von Marina Komissartchik, dem „One-Woman-Orchestra“, wie Tarte sie später vorstellt, die als Erste unter freundlichem Beifall die Bühne betritt. Das Programm der beiden Herren startet gleich mit einem Highlight: „I´m Nothing Without You“ aus dem „City of Angels“-Musical. Auch optisch sind Ammann und Tarte als perfekte Gentlemen ein Augenschmaus für die vielen anwesenden Fans. Mit „Who Will Love Me as I Am“ aus dem in unseren Breitengraden eher unbekannteren Musical „Sideshow“ singen beide ein weiteres wunderbar harmonisches Duett.

Nach jeweils einem Soloauftritt der beiden folgt mit der zweisprachig gesungenen Fassung des Stückes „Send the Clowns / Stunde der Clowns“ aus „A Little Night Music“ schon bald der erste Höhepunkt des Abends.

AT2-Gentleman-of-Musical-2017-Kevin-Tarte-Jan-Ammann(c)Monika-Ruschke

Als stimmliche Bereicherung und Pendant zu den beiden Musical-Stars Ammann und Tarte wurden die Sängerinnen Nicole Mühle und Christina Patten engagiert.

Nicole Mühle ist eine klassisch ausgebildete Sopranistin, die vielen regelmäßigen Besuchern der „Gentlemen of Musical“–Veranstaltungen bereits durch Ihre vergangenen Gastauftritte aber auch durch verschiedene Auftritte, wie z.B. beim Falco Musical „FMA-DIE SHOW“, bekannt ist.

Christina Patten ist für das Magdeburger Publikum ebenfalls keine Unbekannte. So verkörperte sie u.a. beim DomplatzOpenAir im Jahre 2013 die Eponine in „Les Misérables“, stand 2014/2015 in der Rolle der Columbia in der „Rocky Horror Show“ auf der Bühne und begeisterte 2016 als Crissy in „Hair“.

Der „Les Misérables“-Block wird von den beiden weiblichen Gästen mit dem emotionalen Stück „Ich hab geträumt“ eröffnet. Danach folgen erneut wunderschöne Solodarbietungen von Jan Ammann und Kevin Tarte und wieder ein in perfekter Harmonie vorgetragenes Duett der beiden Herren. Kevin Tarte reizt hier alle Möglichkeiten seines Tonumfangs aus. Seine Stimme bleibt in allen Lagen geschmeidig und wohlklingend. Jan Ammann weiß gezielt seine dynamische, starke Stimme einzusetzen und schafft mit seiner Leichtigkeit eine ganz besondere Atmosphäre.

A1-Gentleman-of-Musical-2017-Kevin-Tarte-Jan-Ammann(c)Monika-RuschkeMit einer intelligenten, kurzen Moderation leitet Ammann auf zwei Crossover-Titel über. Der mit fesselnder Stimme von ihm vorgetragene Titel „Gib auf deine Seele acht“, der auch auf seinem Live-Album „Lampenfieber“ zu finden ist, lässt das ein oder andere Tränchen in den Augen seiner Fans aufblitzen. Kevin Tarte schließt nahtlos mit dem sehr emotional präsentierten „Broken Vow“ an, bevor beide im Duett den Klassiker „The Rose“ zum Besten geben. Der kräftige Bariton von Jan Ammann ergänzt hier wieder perfekt den subtilen Gesang von Kevin Tarte.

Anschließend stehen vor der Pause Tarte und Ammann gemeinsam mit Nicole Mühle auf der Bühne und singen bekannte Titel aus „Phantom der Oper“ und „Liebe stirbt nie“, bei denen die Sopranisten mit hohen Spitzentönen aufwartet.

Nach der Pause lassen die ersten von der Pianistin Marina Komissartchik angespielten Töne den nun folgenden „Tanz der Vampire“-Block erkennen, die das Publikum aufgeregt bejubelt. Wie bei Kevin Tarte und Jan Ammann zu erwarten ist, darf „Graf von Krolock“ bei solch einer Veranstaltung nicht fehlen. Die Gesangsparts der Sarah in „Totale Finsternis“ übernimmt Christina Patten, die mit fabelhaft klarer und angenehmer Stimme den beiden männlichen Kollegen in nichts nachsteht.

Nach weiteren wunderbaren Duetten und zauberhaften Soli, wird als ein weiteres Highlight des Abends der „Tecklenburg“-Block angekündigt. Tarte verwandelt sich vor den Augen der Zuschauer stimmlich und mimisch in „Merlin“, mit dem er im vergangenen Sommer in dem Musical „Artus – Excalibur“ bei den Freilichtspielen Tecklenburg das Publikum in seinen Bann zog. Ammann gibt mit Stücken aus „Rebecca“ dem Publikum einen kleinen Vorgeschmack auf sein diesjähriges Engagement – wenn nicht sogar guten einen Grund, Deutschlands größtes Freilichtmusiktheater zu besuchen.

AT3-Gentleman-of-Musical-2017-Kevin-Tarte-Jan-Ammann(c)Monika-RuschkeMit Leonhard Cohens Klassiker „Hallelujah“ stimmen Ammann und Tarte abschließend ein sehr emotionales Duett an. Kevin Tarte überzeugt auch hier wieder einmal mit einem bestechenden Tonumfang, ohne dabei ins Forcieren zu geraten. Jan Ammann hält mit seiner warmen, starken Stimme dagegen. Die beiden Sänger ergänzen sich perfekt. Alle Künstler zeigen über den gesamten Abend eine kontinuierliche, herausragende Leistung, die das Publikum nach der Präsentation der obligatorischen Zugaben mit stehenden Ovationen quittiert.

Wer die beiden „Gentlemen of Musical“ und ihre Gäste mit ihrem eindrucksvollen Konzertprogramm erleben möchte, sollte sich schnell entscheiden. Die Veranstaltungen am 16. Juni 2017 in der Filharmonie Filderstadt sowie am 17. Juni 2017 im Ebertbad in Oberhausen sind bereits ausverkauft. Für das Konzert am 03. Juni 2017 im Studio des Berliner Admiralspalasts sind noch wenige Restkarten unter www.soundofmusic-shop.de erhältlich.

Ein herzliches Dankeschön geht an Monika Ruschke für die Bereitstellung der Fotos.

Bericht: Gastbeitrag von Fanny

 

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image