Musical-Gala des Kreisjugend-Orchesters Ludwigsburg, 29. und 30. April 2017

Ludwigsburg, Forum am Schlosspark, 30. April 2017. Auch in diesem Jahr hatte das Kreisjugend-Orchester (KJO) Ludwigsburg, ein etwa 80 junge Musiker im Alter zwischen 13 und 21 zählendes Blasorchester, zu seiner jährlichen großen Musical-Gala eingeladen und die Fans strömten bei traumhaftem Frühlingswetter in Scharen aus allen Himmelsrichtungen herbei. Seit nunmehr 19 Jahren steht Stadtmusikdirektor Roland Haug mit sichtbarer Freude und viel Feingefühl am Dirigentenpult des KJO.

IMG_4349-(c)-Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musical-Gala-2017-KJO-Ludwigsburg

In diesem Jahr teilten sich Kevin Tarte, Wietske van Tongeren und Ann Mandrella, drei Stars der Musicalwelt, als Gesangssolisten die Bühne im Forum am Schlosspark. Nach der charmanten Einführung durch die junge Musikerin des KJO eröffnete das Orchester mit der fulminanten Ouvertüre „Eagle Bend“ von James Barnes den Konzertabend. Im Anschluss zeigten die drei Musical-Größen gemeinsam mit dem Orchester mit „Hello Dolly“ aus dem gleichnamigen Musical, auf welchem musikalisch hohen Niveau die diesjährige Musical-Gala sattfinden wird.

001(c)Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musicalgala-Ludwigsburg-2017-Ann-Mandrella-Kevin-Tarte-Wietske van Tongeren

Ann Mandrella, bekannt u.a. aus „Die Schöne und das Biest“ und „Ich war noch niemals in New York“, schloss feurig und elegant mit „All that Jazz“ aus „Chicago“ an. Danach präsentierte Wietske van Tongeren, die dem Publikum ebenfalls aus großen Musicalproduktionen wie zum Beispiel „Elisabeth“ und „Rocky – Das Musical“ bekannt ist, leidenschaftlich „Gold von den Sternen“ aus dem Musical „Mozart!“. Auf eine respektable Gesangsleistung von Kevin Tarte bei „The impossible dream“ aus „The Man of La Mancha“, folgte mit „Beauty and the Beast aus dem gleichnamigen Musical von Alan Menken und Howard Ashman ein Duett von Ann Mandrella und Kevin Tarte. „What I did for love“ aus „A Chorus Line“, zauberhaft gesungen von Wietske van Tongeren,  und das von Ann Mandrella elegant präsentierte „Cabaret” aus dem gleichnamigen Musical kamen bei dem begeisterten Publikum genauso gut an wie das anschließende Duett der beiden Sängerinnen: „I know him so well“ aus „Chess“. Nach dem ebenfalls wunderbar von Wietske van Tongeren und Kevin Tarte interpretierten „I believe my heart“ aus „Woman In White“ erlebte das Publikum mit der „Second Suite“ von Alfred Reed das Kreisjugend-Orchester mit mitreißenden südamerikanischen Rhythmen.

002(c)Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musicalgala-Ludwigsburg-2017-Ann-Mandrella-Kevin-Tarte-Wietske van Tongeren

Den zweiten Teil der Musical-Gala eröffnete wieder das KJO mit „La mia banda e differente“. Mit dem gefühlvollen „Ne me quitte pas“ von Jaques Brel verließ zunächst Ann Mandrella das Genre der klassischen Musicals. Kevin Tarte folgte ihr mit Aaron Coplands „At the River“ nach und Wietske van Tongeren schloss sich mit dem emotionalen „The way we were“ an. Als letztes Orchesterwerk des Abends wurde dann „Happy Trombones“ angekündigt, bei dem die jungen Musiker erneut unter Beweis stellten, wie vielseitig Blasmusik ist.

IMG_4367-(c)-Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musical-Gala-2017-KJO-Ludwigsburg-Wietske-vanTongeren

Wietske van Tongeren mit „Let it go“ aus „Die Eiskönigin“

Ann Mandrellas starke Darbietung von „Was wirklich wichtig ist“ und das Duett mit Kevin Tarte „Und immer wieder geht die Sonne auf“ aus dem Udo-Jürgens-Musical „Ich war noch niemals in New York“ begeistert das Publikum ebenso wie die großartige Präsentation von „Lass jetzt los“ aus „Die Eiskönigin“ von Wietske van Tongeren. Bei solch einem Konzerterlebnis auf deratigem musikalischen Niveau von einem Höhepunkt zu sprechen, wäre allen vorangegangenen Beiträgen gegenüber ungerecht, jedoch zeigte der gebürtige US-Amerikaner Kevin Tarte stimmgewaltig und sehr ausdrucksstark mit „I am what I am“ aus „La Cage aux Folles“ eine herausragende Leistung.

003(c)Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musicalgala-Ludwigsburg-2017-Ann-Mandrella-Kevin-Tarte-Wietske van Tongeren

Mit „Irvin Berlin´s America“ findet die Musical-Gala 2017 ihr schwungvolles Finale. Alle drei Gesangssolisten harmonieren auch hier stimmlich perfekt und strahlen mit Charme und guter Laune mit Roland Haug, den jungen Orchestermusikern und dem jubelnden Publikum um die Wette.

IMG_4435-(c)-Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musical-Gala-2017-KJO-Ludwigsburg-Tarte-vanTongerenDie Begeisterung und Freunde im Zuschauerraum entlädt sich förmlich, als das Kreisjugend-Orchester Ludwigsburg die ersten Töne der Zugabe anspielt: Highlights aus dem Musical „Tanz der Vampire“. Nach einem Medley aus bekannten Stücken des Musicals („Ouvertüre 2. Akt“, „Für Sarah“) singen Wietske van Tongeren und Kevin Tarte „Totale Finsternis“ mit absoluter Hingabe und selbstverständlich stilecht mit Vampirzähnen und finalem Biss in den Hals. Nach musikalischer Überleitung des KJO mit „Ewigkeit“ läuft Kevin Tarte mit seiner „Unstillbaren Gier“ noch einmal zur Höchstform auf und zeigt eine stimmliche Präzision, die das jubelnde Publikum sprichwörtlich aus den Sitzen reißt. Einmal aufgestanden, feierten die Zuschauer der Musical-Gala den „Tanz der Vampire“ des KJO und aller drei Gesangssolisten einfach singend, klatschend und tanzend mit. Mit minutenlangen stehenden Ovationen endete die diesjährige Musical-Gala des Kreisjugend-Orchesters Ludwigsburg und mit ihr ein großartiges, dreistündiges Konzertprogramm, vorgetragen von jungen Musikern mit beeindruckendem Können und sichtbarer Spielfreude unter der Leitung des brillanten Roland Haug und drei erstklassigen Gesangssolisten.

IMG_4426-(c)-Nathalie-Brandt-(NB2909)-Musical-Gala-2017-KJO-Ludwigsburg
Gastbeitrag von Fanny – vielen lieben Dank dafür!
Bilder: Nathalie
Bildbearbeitung der Bilder im Bericht: Fanny

Bildergalerie zur Musicalgala