Menu
Kategorien
 
Interview mit James Sbano – Jesus Christ Superstar Salzburg 2020

Andrew Lloyd Webbers Rockoper “Jesus Christ Superstar” feiert in diesem Jahr 50. Geburtstag. Grund genug für zahlreiche Bühnen dieses Stück auf zuführen. Die Musical Company Austria in Salzburg präsentierte dieses Stück vom 06. bis 08. März in der SZENE. Bühnenlichter.de traf sich im Vorfeld der Premiere mit “Pilatus”-Darsteller James Sbano zum Interview.

Dich kennen viele aus “Tanz der Vampire” in Wien. Wie ist es für dich, wieder einmal in Österreich zu sein, genauer gesagt in Salzburg?

Sehr schön! Es ist ja meine zweite Heimat. Ich war ungefähr vor 7 Jahren in Wien bei “Tanz der Vampire”, sowie in Amstetten bei “Tommy” und ich kenne noch so viele Leute und hab auch hier im Open House Theater gespielt in “Christmas Carol”.

Wie waren die Proben zu Jesus Christ Superstar?

Gut und sehr interessant, denn das war auch mein erster Job im Jahre 1971. Jedes Mal denke ich an die Leute, mit denen ich ganz am Anfang gespielt habe. Das ist sehr bedeutsam für mich.

Und auch jetzt eine andere Cast?

Ja, ich kannte davor eigentlich niemanden und jetzt schon. Aber es ist eine nette Gruppe, tolle Leute. Das ist die Hauptsache.

Wie gefällt dir deine Rolle als Pilatus?

Mir gefällt sie sehr gut, weil ich jetzt zu alt bin, um Judas zu spielen. Außerdem verbinde ich mit der Rolle des Pilatus meine Beziehung zu meiner Frau, welche ich 1992 in Frankfurt, als ich diese Rolle das erste Mal spielte, kennen gelernt habe.

Was sind deine nächsten Pläne?

Im Moment, einfach mit meiner Familie mehr Zeit zu verbringen. Durch die Engagements der letzten Jahre hatte ich nicht so viel Zeit für sie.

Deine Wünsche für 2020?

Ein bisschen mehr Gesundheit wäre schön und eine schöne, nicht so anstrengende Zeit. Ein Engagement wie bei “Hair” wäre für mich persönlich mittlerweile zu anstrengend. Trotzdem möchte ich die Zeit nicht missen.

Bühnenlichter.de bedankt sich für die Zeit und das Interview. Für die Premiere von “Jesus Christ Superstar” wünschen wir viel Glück!


Interview von Marion

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image