Pressefrühstück – 3 Musketiere

SONY DSC

Am vergangenen Dienstag lud das Team des „Musicalsommer Winzendorf“ unter der Leitung von Intendantin Marika Lichter um 10 Uhr morgens auf der Wiener „summerstage“ zum Pressefrühstück für die Vertreter der heimischen Presse. Bei angenehm lockerer Atmosphäre, wurden diverse Getränke und ein kleines Frühstücksbuffet angeboten und offiziell wurden nun die Solisten und das Ensemble des diesjährigen Musicalsommers vorgestellt.

Die beiden Produzenten Jerome Berg und Benedikt Karasek eröffneten die Pressekonferenz und begrüßten die Anwesenden Fotografen und Journalisten und sagten ein paar Worte zum Musicalsommer selbst und dem Erfolg des vergangenen, ersten Jahres. Fast hätte Karasek aufgrund seiner Euphorie das Projekt betreffend, Marika Lichter ihren bevorstehenden Text abgenommen, so kam es jedoch zu einer herrlich unterhaltsamen Überleitung zur „Kurzrede“ der Intendantin, welche in weiterer Folge auch die Darsteller vorstellte. Zuerst einmal schilderte sie die beeindruckenden Ereignisse des letzten Jahres. Insgesamt unfassbare 8000 Besucher konnte man letzten Sommer in den Steinbruch in Niederösterreich locken und das noch mit einer Steigerung der Besucherzahlen pro Vorstellung. „Was könnte es besseres geben, als klein zu beginnen und die letzten Vorstellungen vor einem vollen Haus zu spielen?“, schilderte Lichter den wunderbaren Verlauf der Verkaufszahlen, welcher vor allem der Mundpropaganda der Besucher zu verdanken sei. „Uns kannte noch niemand, aber die Leute die bei uns waren, haben es ihren Freunden und Bekannten erzählt und ihnen geschildert wie gut es ihnen gefallen hat!“

SONY DSC

Lisa Antoni als Milady de Winter

Ganz im Sinne eines erneuten Erfolgserlebnisses setzt man auch in diesem Jahr wieder auf das Leading Team des letzten Musicalsommers. Somit liegt die Regie erneut in der Hand des erfolgreichen Regisseurs Andreas Gergen, die Choreographie wird wieder Sabine Arthold kreieren und Lior Kretzer hat ein weiteres Mal die musikalische Leitung inne. Was die Auswahl des Stückes betrifft, musste man auch dieses Jahr wieder eine Geschichte finden, die sich gut für die besondere Kulisse Winzendorfs eignet und auch Platz für tierische Rollen, in Form der heimischen Pferde, bietet. Aus dem letzten Jahr lässt sich ebenfalls erkennen, dass auch Mäntel und Degen sich ganz gut im Steinbruch in Winzendorf machen. „3 Musketiere“ aus der Feder der holländischen Bolland-Brüder scheint die perfekte Wahl. Neben den später vorgestellten Darstellern ist noch eines neu, denn statt neun wurde das Orchester in diesem Jahr auf zwölf Musiker aufgestockt, was gewiss für einen noch besseren Sound sorgen wird.

SONY DSC

Zoe Straub als Constance

Dann war es aber endlich soweit, die lang erwarteten Protagonisten durften die Bühne betreten und zeigen eine homogene Mischung aus bekannten Gesichtern und neuen jungen Darstellern, die sich nach diesem Sommer bestimmt auch einen Ruf erarbeitet haben werden. Die Solisten sind: Sarah Zippusch, letztes Jahr noch im Ensemble und als Cover Inez bei „Zorro“ auf der Bühne, in der Rolle der Königin Anna. Lorenz Sandmeier wird Rochefort verkörpern. Als die 3 Musketiere werden Florian Fetterle (Aramis), Dirk Siebenmorgen (Porthos) und Christoph Apfelbeck (Athos), ebenfalls letztes Jahr großartig als Zorros zwielichtiger Bruder Ramon zu sehen, auf der Bühne stehen. Die Rollen der Gegenspieler des nächsten Musicalsommers liegen in den erfahrenen Händen von Lisa Antoni, in der Rolle der rachsüchtigen ehemaligen Liebschaft Athos‘, Milady De Winter, und von Armin Karl, letztes Jahr überzeugend als Titelheld bei „Zorro“, welcher als Kardinal Richelieu im Hintergrund einige Fäden zu seinem Vorteil ziehen wird. Als junge Constance, die große Liebe D’Artangans, konnte man die Sängerin Zoe Straub gewinnen, welche an der Seite von Christopher Dederichs, in seiner ersten großen Hauptrolle, für etwas Romantik sorgen wird.

SONY DSC

Christopher Dederichs als D`Artangans

Abgesehen von Armin Karl, der leider aufgrund eines Engagements in Deutschland nicht anwesend sein konnte, nahmen alle Darsteller an der Pressekonferenz teil. Unterstützt wurden sie dabei auch von einem Teil des Ensembles, welches wie schon im Vorjahr zum Großteil aus Studierenden der Performing Arts Studios besteht. Für die musikalischen Highlights werden die Musiker des Jam Music Lab sorgen.

An diesem Vormittag setzte sich „lediglich“ Lior Kretzer selbst ans Klavier und einige der Darsteller boten eine kurze musikalische Kostprobe dessen, was die Zuschauer ab 6. Juli 15 mal in Winzendorf erwarten wird. Christopher Dederichs und Zoe Straub gaben ein gefühlvolles und starkes „Alles“ zum Besten. Apfelbeck ließ zudem mit einem einwandfrei vorgetragenen „Engel aus Kristall“ aufhorchen und Lisa Antoni zeigte mit „Milady ist zurück“ eine neue, andere Seite von sich.

SONY DSC

Christoph Apfelbeck als Athos

Im Anschluss standen alle Darsteller im Rahmen eines netten Frühstücks noch für Interviews, Fotos und Gespräche zur Verfügung. Wir hatten Lisa Antoni, Christopher Dederichs, Christoph Apfelbeck und Zoe Straub bei uns zum Gespräch. Mehr zu den Interviews erfahrt ihr hier in Kürze.

SONY DSC


Artikel von Rebecca