Menu
Kategorien
 
Die Schatzinsel

DieSchatzinsel_Logo

Die Spotlight Musical GmbH, unter der Leitung von Dennis Martin und Peter Scholz, brachten 2015 das Musical “Die Schatzinsel” zur Welturaufführung im Schlosstheater Fulda. Die Musik stammt von Dennis Martin und Regie führt Christoph Jilo. 2016 enterten die Piraten die Rattenfängerstadt Hameln, 2018 nimmt die Hispaniola wieder Kurs auf Fulda.

BERICHTE

INHALT

Das Musical “Die Schatzinsel” kombiniert zwei Handlungsebenen. Auf der einen Seite erzählt es die Geschichte des Buchautoren Robert Louis Stevenson und auf der anderen Seite die Geschichte der Schatzinsel.

“Edinburgh 1862. Im Traum sieht der 24-jährige Schriftsteller Robert Louis Stevenson sich selbst als Kind. In seinem Bett hört der Junge seinem Vater zu, wie dieser eine Geschichte von Piraten zu erzählen beginnt, die 100 Jahre zuvor ein Schiff überfallen. Ihr Captain Nathaniel Flint erschießt kurz darauf auf einer Südseeinsel den Küchenjungen Ben Gunn, weil dieser beobachtet hat, wie Flint die gemeinsame Beute vergraben und alle vier Mitwisser umgebracht hat.”

Louis wacht durch einen heftigen Hustenanfall aus seinem Schlaf im Elternhaus auf. Kurz darauf kommt es zu einer Auseinandersetzung mit seinem Vater, welcher nicht verstehen kann, dass Louis sein absolviertes Jura-Studium gegen den Versuch Schriftsteller zu werden an den Nagel hängt. Louis hat genug von den Bevormundungen, packt seine Sachen und reist wieder nach Frankreich – nach Fontainebleau zu einer Künstlerkolonie. Dort trifft Louis auf Fanny und Lloyd Osbourne aus San Francisco.

In Windeseile schafft es Louis das Vertrauen von Lloyd zu gewinnen. Beide erkennen ihre gemeinsame Begeisterung für Piratengeschichten. Eine Absage eines Londoner Verlages bringt Louis allerdings schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Fanny gegenüber gesteht Louis, dass seine Pläne, Schriftsteller zu werden zum Scheitern verurteilt sind. Sie ermutigt Louis weiter zu machen, da die Begeisterung von Lloyd wieder an die Kraft der Träume glauben lässt und so schreibt Louis Kapitel um Kapitel seines Romans “Die Schatzinsel” weiter.

Er entwirft eine Szene in der Hafenschenke “Zum Admiral Benbow”. Darin spielt Fanny die verwitwete Wirtin Mrs. Hawkins und Lloyd wird zu ihrem Sohn Jim, der gerade von Dr. Livesey (Louis) unterrichtet wird. Kurz nachdem Dr. Livesey die Schänke verlassen hat, betritt der Seemann Billy Bones die eigentlich geschlossene Schänke. Einige Tage später betritt Blind Pew die Schänke und es wird klar, dass es sich hier um Piraten handeln muss. Bones und Pew streiten um den Schatz. Kurz darauf erleidet Bones einen tödlichen Herzanfall. Die Piraten durchstöbern schließlich Bones Habseligkeiten und finden nichts. Wie denn auch, die wichtige Schatzkarte hat sich Jim geschnappt bevor er und seine Mutter sich versteckt haben.  Schließlich werden sie von Dr. Livesey und Richter Trelawney überrascht. Blind Pew kommt im Tumult unter die Hufe der Pferde und stirbt ebenfalls. Trelawney beschließt eine Expedition zur Insel zu unternehmen mit Dr. Livesey als Schiffsarzt und Jim, als Besitzer der Karte. Jims Mutter ist davon nicht gerade angetan, Dr. Livesey versichert ihr aber Jim heile wieder nach Hause zu bringen.

Kurz darauf bricht die Handlung ab. Louis wird wieder von einem starken Hustenanfall überwältigt. Fanny und Louis sind durch liebevolle Gefühle miteinander verbunden und so bittet Fanny ihren Liebsten darum, sich in Edinburgh weiter untersuchen zu lassen. Zu Hause stößt Louis bei seinem Vater wieder auf Verständnislosigkeit und hält es keine Sekunde länger mehr dort aus. Seine Mutter hat unterdessen einen Brief von Fanny für Louis. Darin schreibt sie, dass sie sich wieder auf den Weg nach Amerika machen. Da Louis Mutter nicht anders konnte, als seine Beziehung auch seinem Vater mitzuteilen, möchte sie diesen Fehler wieder gut machen und gibt Louis all ihr Erspartes. Damit macht sich Louis auf den Weg nach Amerika mit der “Indiana”.

Auch die “Hispaniola” macht sich auf den Weg zur Schatzinsel. Mit an Bord Long John Silver und seine Crew, Jim Hawkins, Dr. Livesey, Smollett, sowie Squire Trelawney. Das Schiff gerät in einen heftigen Sturm. Gleichzeitig gerät auch die “Indiana” auf dem Weg nach Amerika in einen Sturm. Mehr und mehr entwickeln sich die Handlungsstränge zueinander. Die Ereignisse auf der “Hispaniola” spitzen sich zu. Jim bekommt mit, dass der Großteil der Mannschaft zu Flints alter Crew gehört. Er warnt die anderen und es kommt schließlich zu einem großen Kampfgetümmel. Dabei wird Dr. Livesey angeschossen und Jim setzt sich währenddessen in einem Beiboot samt Karte ab und setzt zur Insel über.

Ebenfalls schlecht geht es Louis. Er kommt völlig fertig in San Francisco an und trifft dort im Innenhof von Lloyds Zuhause zunächst auf vier Nachbarinnen, die das Leben von Fanny verurteilen obwohl sie es ihr insgeheim nur neiden. Lloyd fällt Louis in die Arme und holt begeistert seine Mutter. Doch diese ist von Louis Anblick nicht so begeistert. Sie fühlt sich überrumpelt und emotional überfordert. Für Louis bricht eine Welt zusammen:

“Mitgenommen von den Strapazen der Reise, sieht er all seine Bemühungen ins Leere gehen. Halt findet er in dieser verzweifelten Situation nur im Schreiben und überträgt nun seinen Schmerz auf den Verlauf der Geschichte. Er selbst identifiziert sich nun mit der Figur von Ben Gunn, dem er zu Beginn im Traum begegnet ist, als der Küchenjunge von Flint niedergeschossen worden ist.”

An diesem Punkt der Handlung übernimmt Louis Stevenson die Rolle des Ben Gunn, welcher den Schuss überlebt hat und in Folge dessen als Einsiedler auf der Insel geblieben ist. Nun schwört er seinen ehemaligen Kamaraden Rache. Die Crew, angeführt von Maat Isreal Hands durch kämmt die gesamte Insel. Nachdem sie Jim mit der Karte gefunden haben, finden sie auch das Versteck des Schatzes. Doch es befindet sich hinter Felsgestein. Jim findet allerdings einen Höhleneingang und somit kommen die Piraten ihrem Ziel wieder ein Stück näher.

Angekommen in der Höhle treffen sie zunächst auf Skelette ehemaliger Mitstreiter und kurz darauf ertönt eine ihnen doch recht bekannte Stimme. Der totgeglaubte Ben Gunn zeigt sich den Piraten und öffnet ihnen das Tor zum Schatz. Hands stürzt sich als erster auf den Schatz, wird allerdings von Trelawney erschossen. Nun stürzt sich der Richter auf das Gold und versinkt im gerade ausbrechenden Vulkan mit dem gesamten Schatz. Damit ist auch die Aussicht der Piraten auf ihre Beute vergeblich. Ben Gunns Racheplan ist allerdings aufgegangen.

Wie allerdings die Geschichte von Robert Louis Stevenson ausgeht, dass verraten wir an dieser Stelle nicht.


Zusammengestellt von Anna-Virginia

Quelle: Programmheft “Die Schatzinsel”, Hameln

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image