Menu
Kategorien
 
DIE PHONIKER – Richters Enzyklopädie der Musicals

14188581_326588681009925_9186091780640608474_o

2006 standen sie alle zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne und inszenierten Kunze/Levays Musical MOZART! als Abschlussprojekt für das FSJ in der Kultur für den musikalischen Leiter Tobias Richter. Seitdem ist viel passiert. DIE PHONIKER wurden mit dem Förderpreis „Junge Kunst“ der Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold und dem „Kultur-Förderpreis“ des Landesverbandes Lippe ausgezeichnet. Einige Mitglieder haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und in den zehn Jahren wurde das Detmolder Sommertheater ebenfalls zehnmal gefüllt, sowie sechsmal das Landestheater Detmold und die Lipperlandhalle im Rahmen der Gala „Nacht der Helden“.

Am 10. und 11. September war es wieder soweit und insgesamt 120 Musikerinnen und Musiker ließen es sich nicht nehmen aus aller Welt wieder nach Lippe zu reisen, um dort gemeinsam Musik zu machen. Innerhalb von einer harten Probenwochen wurde eine Show auf die Beine gestellt, welche wir bereits bei der Generalprobe bestaunen konnten.

Das musikalische Programm wurde umrahmt von einer kleinen Handlung:

Ulla ist außer sich! Ihre Kur an der Ostsee ist ohne Vorwarnung verlängert worden, und somit kann sie es nicht rechtzeitig in die lippische Heimat schaffen – und das, wo ihr Enkelsohn Tom doch am Wochenende seinen langersehnten Auftritt beim Stadtfest haben wird. Doch halt! Könnte es vielleicht gelingen, mit den Zimmernachbarn Helga und Heinrich, einem klapprigen Ford Granada und einer Unmenge an geschmierten Butterbroten die Flucht nach Lippe zu schaffen? Dumm nur, dass auch Tom – in diesem Sinne ganz der Enkel seiner Oma – eifrig Pläne schmiedet, wie er Ulla aus der Kurklinik zum Stadtfest schmuggeln könnte.“

Richters Enzyklopädie der Musicals hielt ein breites Spektrum von echten Klassikern wie „Ich hab geträumt“ aus LES MISÉRABLES, „Suddenly Seymour“ aus LITTLE SHOP OF HORRORS oder „Erinnerung“ aus CATS bereit. Aber auch viel zu selten gespielte Musicals oder neue Musicals fanden ihren Platz in der Show wie z.B. „Alles was du kannst“ aus ANNY GET YOUR GUN oder „Was weißt du?“ aus NEXT TO NORMAL.

Jeder Act verzauberte wieder aufs Neue und man fing an, diese Show durchaus mit einer Pfingstgala in Tecklenburg oder den MusicalStars! in Lohne zu vergleichen. Dass hier zum Teil Laien auf der Bühne standen, merkte man nicht im Geringsten. Im Gegenteil, auch in dieser Show waren Gänsehautschauer vorprogrammiert.

Neben klasse Sängern und einem grandiosen 60-köpfigen Orchester wirbelten hier und da zwölf Tänzerinnen und Tänzer über die Bühne. Von Contemporary über Ballett bis hin zu klassichen Elementen wie dem Langsamen Walzer gaben die Tänzer alles und verzauberten ebenso wie alle anderen.

DIE PHONIKER ist ein tolles musicalisches Projekt aus Lippe, welches wir jedem Musicalbegeisterten nur wärmstens ans Herz legen können. Die nächste Show kommt bestimmt!

Text und Bilder von Anna-Virginia

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image