Menu
Kategorien
 
Die Päpstin in Hameln – Interview mit Nadine Kühn & Michael Moore

Nadine Kühn war bereits beim diesjährigen Musicalsommer in Fulda Teil des Ensembles und schlüpfte gleich in zwei Produktionen in die unterschiedlichsten Rollen („Die Päpstin“ & „Bonifatius“). In Hameln steht sie gemeinsam mit ihrem Verlobten, Michael Moore, auf der Bühne.

Das erste Engagement für 2020 steht ebenfalls in den Startlöchern, denn beide sind Teil von „Jesus Christ Superstar“ in Salzburg. Moore als Judas und Kühn als Soulgirl, sowie Cover Maria Magdalena.

Bühnenlichter.de hatte die Möglichkeit im Rahmen der „Päpstin“ Musicalspielzeit in Hameln den beiden ein paar Fragen zu stellen.

DSC_0134

v.l.n.r.: Maria-Luise Müller, Nadine Kühn, Michael Moore, Jenny Schlensker, Stephan Pryzwara

Nach einem aufregenden Jahr voller Produktionen steht ihr zum Jahresabschluss nun gemeinsam bei der „Päpstin“ in Hameln auf der Bühne. Wie ist das für Euch?

Nadine Kühn (N):  Gemeinsam auf der Bühne zu stehen ist wunderbar. Gerade im letzten Jahr haben wir uns wenig gesehen, da Michael in Oberhausen „Bat out of hell“ gespielt hat und ich ständig auf Tournee war unter anderem mit “Grease”, “Saturday Night Fever” und “Päpstin/Bonifatius” in Fulda. Da ist es natürlich ein Geschenk, dass wir gemeinsam arbeiten und somit auch gemeinsam Hameln genießen dürfen.

Michael Moore (M):  Wenn in einer Beziehung beide Darsteller sind, dann ist jeder Moment den man gemeinsam verbringen kann wertvoll, da diese Momente nicht immer selbstverständlich sind. Besonders zur Weihnachtszeit. Umso schöner, dass wir dieses Jahr die Weihnachtszeit komplett zusammen verbringen können.

Ihr beide seid im März in Salzburg bei „Jesus Christ Superstar“ zu erleben. „Jesus Christ Superstar“ zählt mit zu den meist gespielten Musicals. Was kann man an den Figuren noch Neues zeigen?

N: Jede Produktion von „Jesus Christ Superstar“ ist anders und natürlich versucht man auch immer etwas von sich selbst in die Rollen einzubringen, das macht es spannend und interessant. In Salzburg haben wir eine großartige Cast und ein tolles kreativ Team. Also wer Zeit hat unbedingt vorbeikommen.

M: Judas ist eine große Herausforderung. „Bat out of hell“ war bereits hoch zu singen, aber Judas wird noch viel anspruchsvoller. Judas ist Freund und Betrüger zugleich. Ich hoffe ich schaffe es beide dieser Seiten herauszustellen und zu beleuchten. Besonders ist für mich nicht nur, dass ich erneut mit Nadine Kühn die Bühne teilen darf, sondern ebenfalls mit einer meiner besten Freunde Lorenzo Di Girolamo (Jesus) .

Nadine, 2014 hast du Princess Entertainment gegründet und verzauberst seitdem mit einigen Kolleginnen Kindergeburtstage und andere Aktivitäten mit Auftritten von Prinzessinnen. Wie kam es dazu?

Ich bin ein großer Märchenfan und habe im Internet gesehen, dass es in Amerika ganz viele Firmen gibt, die bekannte Märchenprinzessinnen für Events anbieten und festgestellt, dass dies in Deutschland nicht so verbreitet war. Also habe ich eine Prinzessinnenagentur gegründet für Kindergeburtstage und Events. Schnell habe ich allerdings festgestellt, dass nicht nur die „Kleinen“ Märchenfans sind , sondern auch die „Großen“ 🙂 So kam es nicht selten vor, dass wir auch auf einem 30.Geburtstag oder bei einer Hochzeit zu Gast waren. Für Märchen ist man halt nie zu alt 😉

Michael, zuletzt warst du in „Bat out of hell“ zu erleben. Viele fanden die Story verwirrend. Hast du eine Idee, was der Grund dafür gewesen sein könnte?

„Bat out of hell“ versuchte eine Endzeitstimmung der Welt darzustellen in einer rockigen Version und dies mit den großen Hits von Meat loaf. Es ist immer was passiert auf der Bühne, es gab viel zu sehen, Explosionen, Projektionen, verschiedene Geschichten wurden erzählt über verschiedene Rollen. Und all dies passierte oft zur gleichen Zeit, so dass der Fokus nicht klar war.  Da dies nicht normal im typischen Musical ist, kann dies für das Publikum etwas verwirrend gewesen sein.

In wenigen Tagen beginnt das neue Jahrzehnt. Wenn ihr drei Wünsche frei hättet, welche wären das?

N: Gesundheit, Liebe und Zeit füreinander. Und das für Jeden 😉

M: Zeit für die Familie,  das Meistern aller Herausforderungen und eine perfekte Hochzeit wäre auch schön 😉

Vielen Dank für das interessante Interview! Bühnenlichter.de wünscht Euch für eure gemeinsame Zukunft alles Gute.


Interview von Anna-Virginia

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image