Der Medicus kommt nach Hameln

Erfolgreiche Zusammenarbeit wird auch 2018/ 2019 fortgesetzt

Medicus Key Visual 06-2017 quer_Mail

Wenn in diesem Jahr die Brandschutz-Bauarbeiten im Hamelner Theater abgeschlossen sind und ab dem 05. Januar 2018 der normale Spielbetrieb wieder aufgenommen werden kann, dann geht es im Hamelner Theater erst wieder so richtig los.

Seit 2012 nämlich gastiert die Spotlight Musicals aus Fulda mit ihren Produktionen in der Rattenfängerstadt Hameln. Angefangen hat alles einmal mit der „Päpstin“ (2012-2013), es folgten „Friedrich – Mythos und Tragödie“ (2014) sowie zuletzt „Die Schatzinsel“ (2016). Nun wird die Erfolgsgeschichte mit dem „Medicus“ (2018/2019) fortgeführt.

002

Auf dem Weg zur Pressekonferenz am 22. September 2017 bestätigten Hinweisschilder, ein großes Werbebanner und die Presseunterlagen schnell den ersten Verdacht, welches Spotlight Musical es 2018 nach Hameln schaffen könnte. Vom 14. Dezember 2018 bis zum 03. Januar 2019 gastiert „Der Medicus“, welcher 2016 beim Deutschen Musicaltheaterpreis in Berlin in der Kategorie „Bestes Musical Arrangement“ zu den Siegern zählte.

Die Pressekonferenz fand unter der Leitung des Geschäftsführers der Hameln Marketing und Tourismus GmbH, Harald Wanger, statt. Ebenfalls für Rede und Antwort zur Verfügung standen Stadtmanager Dennis Andres, Oberbürgermeister Claudio Griese, Theaterdirektor Wolfgang Haendeler und Produzent Peter Scholz. Alle Anwesenden betonten immer wieder den Vorzug der neu gewählten Spielzeit. Anders als in den letzten Jahren gastiert die Crew aus Fulda erstmals über Weihnachten und Silvester in Hameln. Durch den wunderschönen Hamelner Weihnachtsmarkt und dieses Erfolgsmusical könne sich die Stadt Hameln weiter als Musicalstadt in Deutschland etablieren, so Claudio Griese.

(v.l.n.r. Claudio Griese, Peter Scholz, Harald Wanger, Wolfgang Haendeler)

(v.l.n.r. Claudio Griese, Peter Scholz, Harald Wanger, Wolfgang Haendeler)

Peter Scholz betonte, dass er mit seinem Team immer wieder gerne nach Hameln zurückkomme, da die Arbeitsatmosphäre eine ganz besondere wäre. Jeder, der an der Produktion mitwirke, sei die Aufgabe auch noch so klein, sprieße vor Enthusiasmus und Elan, so dass die Arbeit einfach nur Spaß machen kann. Ebenso stand für Scholz bereits bei der Lektüre des Romans fest, dass „Der Medicus“ unbedingt in Hameln gezeigt werden müsse, schließlich komme einer der Kaufleute auf die Rob Cole während seiner Reise trifft aus Hameln. Somit musste Noah Gordon, welcher den Roman 1986 („The Physician“) veröffentlichte und die deutsche Übersetzung sich mehr als sechs Millionen Mal verkaufte, die Stadt Hameln gekannt haben.

„Es sind nun 30 Jahre nach der ersten Veröffentlichung des „Medicus“ vergangen. Ich habe immer daran geglaubt, dass meine Bücher als Film herausgebracht werden können, aber von einer Musicalproduktion habe ich nicht einmal geträumt. Das erfüllt mich mit großer Freude.“ (Noah Gordon im Grußwort zum Musicalsommer 2017)

Die Produktionskosten für die Hamelner Spielzeit belaufen sich auf eine sechsstellige Summe. Alleine die Anpassung des Bühnenbildes, aufgrund einer 2 Meter schmaleren Bühne, belaufen sich auf 40.000 €. Dennoch gehen alle Verantwortlichen von einer Auslastung von mindestens 95 % aus, da Hameln die einzige nördliche Spielstätte vom „Medicus“ jemals sein wird. Zum Vergleich: „Der Medicus“ wurde in Fulda seit der Welturaufführung über 200 Mal gespielt bei einer Auslastung von 99,6 %.

(v.l.n.r. Harald Wanger, Wolfgang Haendeler, Dennis Andres, Peter Scholz, Claudio Griese, Lars Kocea)

(v.l.n.r. Harald Wanger, Wolfgang Haendeler, Dennis Andres, Peter Scholz, Claudio Griese, Lars Kocea)

In den kommenden 15 Monaten werden Werbekampagnen, Kinder-Castings und vielleicht der ein oder andere Promotion-Auftritt gestartet und veranstaltet, um möglichst viele auf dieses grandiose Musical aufmerksam zu machen. Anders als bei der „Schatzinsel“ oder „Friedrich“ braucht es beim „Medicus“, ähnlich wie bei der „Päpstin“, kaum noch weiterer Erklärungen.

Der Vorverkauf beginnt am 28. September 2017 an allen bekannten VVK-Stellen.

Weitere Informationen gibt es unter www.medicus-hameln.de


Artikel von Anna-Virginia