Menu
Kategorien
 
Der kleine Horrorladen

53d249fe3f3dd140725021350

“Little Shop of Horrors” oder zu deutsch “Der kleine Horrorladen” stammt aus der Feder von Alan Menken (Komposition) und Howard Ashman (Libretto). Das Musical hat den Film “Kleiner Laden voller Schrecken” zum Vorbild und wurde am 06. Mai 1982 in New York uraufgeführt. Zur deutschen Erstaufführung kam es am 06. Mai 1986. Seitdem zählt es zu den am häufigsten gespielten Musicals ohne festen Spielort und ist bei professionellen ebenso beliebt, wie bei semi-professionellen.

INHALT

Zentraler Punkt der Handlung ist der Blumenladen von Mr. Mushnik, in welchen Kunden vor allem durch Abwesenheit glänzen. Neben dem Inhaber, dem nur auf den ersten Blick selbstlosen Mr. Mushnik, arbeiten hier noch der liebenswerte Trottel Seymour und die gutherzige, aber von ihrem Freund, einem sadistischen Zahnarzt, abhängige Audrey.
Der Laden steht kurz vor dem Bankrott, als Seymour eine rätselhafte Pflanze (Audrey Zwo, benannt nach Audrey) im Schaufenster platziert. Durch einen bestimmten „Dünger“ wächst die Pflanze in Rekordzeit, was sowohl Seymour als auch dem Laden zum Aufstieg in sozialer wie finanzieller Hinsicht verhilft.

Begleitet wird die gesamte Handlung vom Dreiergespann Chiffon, Chrystal und Ronnette. Die drei jungen Frauen leben auf der Straße, seit sie bereits in der 5. Klasse vom Direktor persönlich vom Unterricht befreit wurden. Sie spiegeln das Leben in der Skid Row, einem sozial schwachen Viertel in einer amerikanischen Großstadt, wider. Hier ist die gesamte Handlung platziert.

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image