Menu
Kategorien
 
Creators – neue Musicals braucht das Land – Der Wettbewerb

csm_tivolicreators_logo_2c900fe384

“Wie viele Musicalstoffe, wie viele Kompositionen liegen in den Schubladen ihrer Autoren und Komponisten und warten nur darauf, auf die Bühne gebracht zu werden? Viel zu viele!”

Der Wettbewerb (Stand 2017)

Im November 2014 startete CREATORS, der erste Wettbewerb für neue deutschsprachige Musicals. „Neue Musicals braucht das Land“ – unter diesem Motto riefen die Schmidt-Theaterchefs und CREATORS-Initiatoren Corny Littmann und Prof. Norbert Aust erstmals Musicalautoren und -komponisten auf, sich mit ihren Eigenkreationen zu bewerben. Die Resonanz war überwältigend: Über 150 Musical-Ideen mit Szenen- und Songbeispielen wurden eingereicht und von einer Jury gesichtet und bewertet. Aus den 15 besten Kandidaten wurden fünf Gewinner ausgewählt und vom Schmidts TIVOLI mit je 10.000 Euro gefördert um aus ihrem Stoff eine einstündige Bühnenfassung zu schaffen.

Rund 70 Bewerbungen hat die CREATORS-Jury für die Teilnahme an der zweiten Runde im Jahr 2017 gesichtet; Kurzfassungen der besten zehn Stoffe wurden in zwei Vorrunden im Schmidt Theater gezeigt. Diese fünf Finalisten wurden ebenfalls mit je 10.000 Euro gefördert, um aus ihrem Stoff eine einstündige Bühnenfassung zu schaffen und vor Publikum, der hochkarätig besetzten Jury (Borris Brandt, Jane Comerford, Michaela Flint, Tom van Hasselt, Norbert Hunecke, Christian Kühn, Detlef Leistenschneider, Martin Lingnau, Simone Linhof, Corny Littmann, Johannes Mock O‘Hara, Florian Vogel und Heiko Wohlgemuth) sowie Theatermachern und Intendanten aus der ganzen Republik zu zeigen. Der Theaterverlag tollkühnmedia wird alle Finalisten des Jahres 2017 im Rahmen einer eigenen Edition für den Theatermarkt promoten.

Eine gute Nachricht für alle, die nun ebenfalls Ihre Stücke einreichen möchten? 2019 wird der nächste Wettbewerb stattfinden. Mehr Infos gibt es dazu rechtzeitig auf https://www.creators-wettbewerb.de

Der Ablauf (Stand 2017)
Aufgerufen sind alle Autoren und Komponisten im Bereich Musiktheater, ihre deutschsprachigen Stoffe einzureichen. Voraussetzung ist der vollständige Rechtebesitz eines bisher nicht uraufgeführten, originären Musiktheaterstoffes und der dazugehörigen Originalmusik. Bearbeitungen bereits bestehender, rechtefreier Stoffe (z.B. Roman-Adaptionen) sind nicht zulässig.

Die Bewerbung
Für die Bewerbung steht allen Teilnehmern ein festgesetzes Zeitfenster zur Verfügung. Die Bewerbung konnte ausschließlich über ein Online-Formular auf der Creators Homepage erfolgen.

Die erste Auswahl
Nach Einsendeschluss wurden bis zu 20 Bewerbungen durch eine Fachjury ausgewählt und benachrichtigt.

Die Vorrunde
Die ausgewählten Teilnehmer erarbeiteten dann eine Bühnensequenz ihres Stoffes, welche in zwei bis drei Vorrunden vor Publikum und der Jury gezeigt wurde. Diese kürte an jedem Abend eine Gewinnerproduktion und konnte zusätzlich zwei weitere Produktionen nachnominieren. Am Ende der Vorrunden konnten damit bis zu sechs Finalteilnehmer feststehen.

Das Finale
Die Finalisten werden mit je 10.000 Euro gefördert. Zwischen Vorentscheid und Finale haben sie dann meist vier Monate Zeit, ihren Stoff zu einer bühnenreifen Spielvorlage (Text und Musik) zu entwickeln. Zusätzlich erarbeiten die Teams eine 50-minütige Präsentation ihres Stoffes für das Finale. An diesem Tag präsentieren die Finalisten meist im Schmidt Theater (2017 auch im Schmidtchen) ihre Musicals in einer Länge von maximal 50 Minuten einem Publikum aus Intendanten, Veranstaltern und Fachpresse. Die Jury prämiert den ersten bis dritten Platz des Wettbewerbs, die Sieger werden mit einer Urkunde geehrt. Alle Stoffe der Finalteilnehmer werden im Nachgang des Wettbewerbs vom Theaterverlag tollkühnmedia (Stand 2017) aus Berlin betreut.

Mehr Infos und weitere News zum Wettbewerb unter https://www.creators-wettbewerb.de

Text: Nathalie (copyright https://www.creators-wettbewerb.de)

*
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.

Copyrighted Image