LIVET!ME Concerts by Patrick Stanke: Wohnzimmer-Konzerte 2.0

Die Corona-Pandemie geht 2021 da weiter, wo sie 2020 aufgehört hat. Für Künstler*innen heißt es irgendwie das Beste aus dieser Zeit zu machen. So auch bei Patrick Stanke, er geht mit seinen LIVET!ME Concerts in eine zweite Runde. Mit den Wohnzimmer-Konzerten 2.0 warten in diesem Jahr weitere Konzert-Highlights auf die Zuschauer*innen. Es wird live gestreamt aus dem Wohnzimmer der Familie Stanke.

Es wird rockig, klassisch, abenteuerlich – musikalisch!

Insgesamt 10 Konzerte bis Mitte 2021 sind bereits geplant und lassen die Herzen von Musical- und Musik-Fans höher schlagen. 10 Highlights aus der Welt der Musik! An dem ein oder anderen Abend wird Patrick Stanke auch Gäste begrüßen, darunter Roberta Valentini, Jana Marie Gropp, Chris Vega, Femke Soetenga u.v.m. (unter Berücksichtigung, der zu dem Zeitpunkt gültigen Corona-Schutzverordnungen).

Das erste Streaming-Konzert 2021 gibt es am 16. Januar um 19:30 auf Twitch.

Streaming-Tickets gibt es ab dem 18. Januar 2021 über den Webshop von Patrick Stanke: www.patrickstanke.de

Ein einfaches Streaming-Ticket kostet 25 € pro Konzert. Außerdem gibt es die Möglichkeit einen MP3-Mitschnitt zu Ticket für 55 € zu erwerben oder man investiert 99 € in ein Konzert und erhält dafür das Ticket inkl. CD und einem persönlichen Lieblingslied.


Wohnzimmer-Konzerte by Patrick Stanke 2021 im Überblick

Lesen Sie weiter

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für LIVET!ME Concerts by Patrick Stanke: Wohnzimmer-Konzerte 2.0

Musical-Fabrik e.V.: Absage “Claus – Das Musical”

Das Jahr 2021 beginnt genau so, wie das Jahr 2020 zu Ende gegangen ist. Die Begriffe “Absage” oder “Verschoben” möchte man in 2021 eigentlich weniger lesen, aber die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie zeigt etwas anderes. Die ersten Theater in Hessen haben ihren Spielbetrieb bis Ostern eingestellt und heute erreichte uns die Meldung der Musical-Fabrik e.V. aus Rheda-Wiedenbrück, dass nach dem “Medicus” nun auch “Claus” abgesagt werden müsse.

Am 07. Januar 2021 war Corona ein Punkt der Tagesordnung der Vorstandssitzung. Wie könne “Claus” unter Berücksichtigung der aktuellen Infektions-Lage auf die Bühne gebracht werden? Die momentanen Entwicklungen lassen die Hoffnung schwinden, dass im ersten Quartal 2021 Proben im normalen Modus stattfinden könnten. Da der Verein nicht mit professionellen Sänger*innen arbeite, sondern mit Menschen, die im Berufsleben stehen und nur nach Feierabend und in ihrer Freizeit ihrem Hobby “Musical” nachgehen können, benötige der Verein je nach Umfang eines Stückes mindestens 12 Monate bis zur Bühnenreife, um in gewohnt hoher Qualität das Ergebnis zu präsentieren.

Deswegen hat sich der Vorstand dazu entschlossen das Musical “Claus” abzusagen.

Aber die Verantwortlichen der Musical-Fabrik e.V. blicken dennoch optimistisch in die Zukunft. Der Verein feiert 2022 sein 10-jähriges Bestehen! Aus diesem Anlass soll ein Jubiläums-Musical präsentiert werden. Die Castings dafür werden noch 2021 stattfinden. Der Titel des Musicals wird noch nicht verraten.

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Musical-Fabrik e.V.: Absage “Claus – Das Musical”

Jahresrückblick 2020

Welch ein verrücktes Jahr

In den letzten Jahren konnten wir immer sehr ausführliche Rückblicke machen. In diesem Jahr ist alles anders, aber wir haben mal im Archiv gewühlt und für einen kurzen Rückblick reicht es doch. Was war 2020 bei Bühnenlichter.de so los?

Januar 

Februar

März 

April/Mai

Der erste Lockdown bestimmt das kulturelle Leben. Keine Konzerte, keine Theater o.ä.. Sämtliche Freizeitaktivitäten oder Einrichtungen müssen schließen. Es zeigt sich, wer systemrelevant ist und wer nicht. Die ersten Künstler*innen beginnen mit Streaming-Konzerten.

Juni/Juli

August

September

Die ersten Premieren werden wieder gefeiert, aber vielerorts wird noch geprobt. In allen Theater steht Abstand & Hygiene an erster Stelle. Reduzierte Platzkapazitäten wurden Standard.

Oktober

November

Bühnenlichter.de macht bei der Aktion #ohneunsiststille mit und veröffentlicht einen Monat lang keine Pressemitteilungen, Artikel, Interviews o.ä.. Außerdem heißt es für die Kulturbranche, sowie für zahlreiche weitere Branchen zum zweiten Mal in diesem Jahr – Lockdown! Der Vorhang fällt erneut.

Dezember 

Online-Streaming-Angebote bestimmen das kulturelle Leben in der Vorweihnachtszeit und zum Jahreswechsel. Einige Künstler*innen bieten digitale Grußbotschaften an.

Darüber hinaus konnten wir begleitend über das gesamte Jahr spannende Interviews im Rahmen unserer Reihe “Die Kulturszene & Corona” führen. Eine Talkreihe, die uns wohl auch noch im Jahr 2021 begleiten wird.

Wir möchten an dieser Stelle nicht versäumen, uns bei sämtlichen Kooperationspartnern und Freunden zu bedanken. Ohne Euch hätte das seltsame Jahr 2020 keine schönen Momente gehabt. Das Team von Bühnenlichter.de blickt nun positiv in die Zukunft. Auf das wir in 2021 wieder viele magische Theatermomente erleben werden! Gebt die Hoffnung nicht auf, versucht das Negative zu verdrängen und bleibt vor allem eins, gesund!

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Jahresrückblick 2020

Streaming-Konzert “Musical meets Christmas”

Theater und Konzertsäle in Deutschland sind nach wie vor geschlossen, Veranstaltungen mit Publikum bleiben weiterhin verboten. Der Osnabrücker Kulturjournalist und Veranstalter Dominik Lapp möchte aber, dass die Menschen gerade in der sonst so musikreichen Weihnachtszeit nicht auf Konzerte verzichten müssen und hat deshalb ein Crowdfunding für die Realisierung eines Streaming-Konzerts mit dem Titel „Musical meets Christmas“ ins Leben gerufen.

Nach dem großen Sommer-Erfolg mit dem Streaming-Konzert „In Love with Musical“, bei dem rund 16.000 Euro per Crowdfunding eingesammelt werden konnten, war für die Weihnachtszeit ursprünglich ein Live-Konzert mit Publikum geplant. „Doch dann kam der neue Lockdown und der ursprüngliche Plan musste verworfen werden“, erzählt Dominik Lapp. „Doch warum sollte das, was im Sommer schon einmal funktioniert hat, im Herbst nicht noch einmal funktionieren?“ Und so gelang es erneut, eine namhafte Besetzung für ein weiteres Streaming-Konzert, das per Crowdfunding finanziert wurde, zusammenzustellen.

Wie schon beim ersten Online-Konzert, obliegt die Musikalische Leitung erneut dem versierten Hamburger Pianisten und Dirigenten Tjaard Kirsch, der sich als Musikalischer Leiter der Freilichtspiele Tecklenburg einen Namen gemacht hat. Für die Gesangspartien konnten mit Navina Heyne, Maricel, Jasmin Reif, Femke Soetenga, Thomas Borchert, Gino Emnes und Lutz Standop erfahrene Künstlerinnen und Künstler gewonnen werden, die bereits in großen Musicals im In- und Ausland auf der Bühne standen.

Wer beim Crowdfunding kein “Dankeschön” ergattert hat, um den Stream am 20. Dezember 2020 zu schauen, kann aber dennoch sich ein Ticket kaufen. Auf der Seite von Kulturfeder.de können noch digitale Eintrittskarten erworben werden.


Quelle: Auszüge der Pressemitteilung von kulturfeder.de vom 25.11.2020

Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Streaming-Konzert “Musical meets Christmas”

Broadway meets Gießen – Vorverkauf startet bald!

„Broadway meets Gießen – Eine MusicalGala“ ! Die neue Musical-Gala im Herzen der Universitätsstadt Gießen im Kulturzentrum Prototyp! Erleben Sie eine Reise entlang des Broadways von 1920 bis Heute! Gespickt mit tollen Storys rund um die 42nd Street und die berühmten Größen! Erleben Sie bekannte Klassiker neu interpretiert, vielleicht den ein oder anderen neuen Musical-Hit! Frisch, modern, anders ! Ein junger Cast nimmt Sie mit auf diese spannende Reise ! Seien Sie gespannt!

Der Vorverkauf startet demnächst! Die Termine mussten aufgrund der aktuellen Corona-Lage verschoben werden.

Weitere Infos unter: Broadway meets Gießen auf Instagram & Facebook!

  • Künstlerische Leitung: Maik Eckhardt
  • Choreografie: Felicitas Dischert
  • Veranstaltungsort: Kulturzentrum Prototyp
  • Cast: Pauline Sell, Carmen Victoria Enste, Anja Rüger, Patrick Miller, Maik Eckhardt & Lisa Westfalen
  • Special Guest: Florian Hinxlage
Katgeorie:News-Archiv, Werbung | Kommentare deaktiviert für Broadway meets Gießen – Vorverkauf startet bald!

Verschoben: Corona macht auch vor Piraten keinen Halt!

“Die Schatzinsel” kehrt damit erst 2021 nach Hameln zurück

4

“Um das Schiff zu steuern, brauchen wir die volle Mannschaft im Saal. Das geht aktuell mit Corona nicht und daher muss die Expedition zur Schatzinsel verschoben werden”, so kommentiert Musical-Produzent Peter Scholz in humorvoll-launiger Art die Terminverschiebung.

Das Top-Musical „Die Schatzinsel“ mit insgesamt 22 Vorstellungen wird also genau um ein Jahr verlegt, teilen heute die Veranstalter Hameln Marketing und Tourismus GmbH (HMT) und das Produktionsteam von Spotlight Musicals mit. Die Spielzeit dauert dann vom 11.12.2021 bis zum 05.01.2022.

Nachdem zuletzt die „Päpstin“ und der „Medicus“ in der Weihnachtszeit viele Gäste aus Nah und Fern lockten, standen auch für das Piratenmusical zunächst alle Vorzeichen auf Erfolg, zumal die actionreiche Inszenierung bereits 2016 fast 10.000 Besucher im Hamelner Theater begeisterte. Aber Corona war auch hier letztlich Spielverderber: „Wir haben immer noch gehofft, dass wir die Produktion auf die Bühne bringen können, doch die Rahmenumstände lassen einen ungetrübten Kulturgenuss einfach nicht zu“, sagen HMT-Geschäftsführer Harald Wanger und Produzent Peter Scholz. Abstandsregelungen hinter und auf der Bühne, Maskenpflicht – es sei nicht durchführbar. Denn die Gesundheit der Gäste hat oberste Priorität.
Hinzu kommt, dass aufgrund von Auslastungsbeschränkungen im Theatersaal die Wirtschaftlichkeit für eine so große Produktion nicht gegeben sei.

Wer sich auf ein Wiedersehen mit den Piraten gefreut hat, oder erstmals in den Genuss kommen wollte, muss sich nun bis Dezember 2021 gedulden. Viele treue Fans haben bereits Karten erworben. Die gute Nachricht lautet, dass alle ihre Gültigkeit behalten. Jedem Ticket wurde ein neuer Spieltermin zum gleichen Preis mit den gleichen Sitzplätzen zugeordnet. Sollten trotzdem Terminschwierigkeiten auftreten, gibt es einen Gutschein, sofern das gewünscht ist. Karteninhaber wenden sich bitte an die Verkaufsstelle, von der sie die Karten erworben haben.


Pressemitteilung Hameln Marketing- und Tourismus GmbH vom 09. August 2020.

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Verschoben: Corona macht auch vor Piraten keinen Halt!

Christian Schöne – Chakra!

© Christian Schöne

Das neue Jahrzehnt ist gerade für Künstlerinnen und Künstler nicht gerade optimal gestartet. Seit Mitte März dürfen sie auf keinen Bühnen mehr stehen und ihr Publikum begeistern. Doch Not macht bekanntlich erfinderisch und der ein oder andere hat nun Zeit für Dinge, die vorher immer zu kurz gekommen sind.

Christian Schöne, bekannter deutscher Musicaldarsteller und dem ein oder anderen auch aus dem Fernsehen bekannt, nutzt also nun die Zeit und hat eigene Songs geschrieben und komponiert. Aus diesen ganzen Songs voller Seele soll das Herzensprojekt eines eigenen Soloalbums CHAKRA! entstehen. Die Songs sind alle auf deutsch und sind im Genre des Pop-Rock zu Hause.

Außerdem werden auch seine Kollegen Sascha Kurth und Isabella Dartmann in Duetten zu erleben sein.

Um die Kosten für solch eine Produktion aber zu decken, benötigt Schöne Unterstützung. Von Fans, Firmen, Musikinteressierten u.v.m., deswegen gibt es nun bei Startnext ein Crowdfunding, welches am 10. Juli endet. Mit Hilfe verschiedener “Dankeschöns” kannst auch Du die Produktion dieser CD unterstützen!

Hier geht`s zur Kampange: startnext.de

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Christian Schöne – Chakra!

Weltpremiere von “Robin Hood – Das Musical” erst 2021

Verschiebung des Musicalsommers Fulda

Die für Sommer 2020 geplante Weltpremiere des Musicals „Robin Hood“ und nachfolgend alle Aufführungen des Stückes müssen um ein Jahr verschoben werden. „Aufgrund der aktuellen Lage ist es weder rechtlich möglich noch in der Sache verantwortbar, den Musicalsommer in diesem Jahr durchzuführen. Umso mehr freuen wir uns auf die Premiere und die folgende Spielzeit im Jahr 2021“, so Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld.

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit und können voraussichtlich ab Mitte Mai entsprechend der gesetzlichen Regelungen auf einen neuen Termin im kommenden Jahr umgetauscht werden.

Weitere Details entnehmen Sie ab Mitte Mai der Homepage: www.spotlight-musicals.de oder www.musicalsommer-fulda.de 

Fulda, 22.04.2020

Der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Dr. Heiko Wingenfeld

Offizielles Statement spotlight musicals GmbH:

„Wir wissen, dass die Verschiebung des Musicalsommers eine alternativlose und richtige Entscheidung ist. Dennoch macht sie alle Mitarbeiter von spotlight musicals sowie alle Darsteller und das gesamte Kreativteam unsagbar traurig. Wir lassen jedoch die Köpfe nicht hängen und werden ab sofort mit vereinten Kräften daran arbeiten, dass der Musicalsommer 2021 ein umso furioseres und unvergesslicheres Ereignis wird. Wir sind davon überzeugt, dass auch unsere Kunden verständnisvoll und solidarisch mit der Situation umgehen werden.“

Dennis Martin und Peter Scholz, Geschäftsführer spotlight musicals GmbH

Neue Spieldaten stehen bereits fest

Der neue Spielplan liegt bereits vor. Die neue Weltpremiere wird am 4. Juni 2021 in Fulda stattfinden. Chris de Burgh hat bereits zugesagt. Die erste Preview startet am 26. Mai 2021.

„Wir verschieben den kompletten Spielplan auf 2021, starten 2 Wochen früher als sonst üblich und spielen auch nach hinten raus länger, sodass wir im kommenden Jahr 3 Wochen mehr Spielzeit haben als 2020. Jeder hat die Chance, einen vergleichbaren Platz zu bekommen wie 2020.  Die Preiserhöhung 2021 wird zurückgenommen und daher gelten weiter die Preise von 2020, womit wir ein möglichst einfaches und unkompliziertes Verfahren beim Umtausch haben. Wir danken dem Schlosstheater Fulda für die Möglichkeit der Terminausweitung 2021, erklärt Produzent Peter Scholz.

Umbuchungen ab Mitte Mai geplant:

Unter den Homepages www.spotlight-musicals.de und www.musicalsommer-fulda.de werden ab Mitte Mai alle Möglichkeiten und Vorgehensweisen zum Tickettausch übersichtlich vorgestellt.  Aktuell wird von Deutschlands größter Ticketplattform noch an einer neuen Umtauschsoftware gearbeitet, mit der alle Kunden bequem und ohne Kosten bedient werden sollen. Es wird mit der Verfügbarkeit der Software noch im Mai gerechnet. Noch steht der exakte Funktionsumfang der Software nicht fest. Sobald das der Fall ist, wird online informiert.

Darüber hinaus wird auch für Einzelbuchungen an einem Online-Formular und Rückrufservice gearbeitet, um Kunden telefonisch bedienen zu können. Gruppenbuchungen und Reservierungen der Reiseindustrie werden ab sofort telefonisch bearbeitet.

Vorfreude auf 2021

Auch Robin Hood selbst hat laut Autor Dennis Martin einen Kommentar parat: „Jetzt hilft kein Jammern und Klagen. Gegen dieses verfluchte Corona-Virus kann selbst ich mit Pfeil und Bogen nichts ausrichten! Und darum werde ich mich im Sherwood Forest in Quarantäne begeben, um dann im nächsten Jahr der Obrigkeit erst recht das Fürchten zu lehren!“.

Um die Vorfreude auf 2021 zu versüßen, erhalten alle Kunden bei Umtausch oder Neukauf als Dankeschön für Ihre Treue eine exklusive Appetizer-CD, auf der Chris de Burgh und Dennis Martin inhaltliche und musikalische Einblicke in das Stück „Robin Hood“ geben werden. Diese CD wird den Kunden im November zugestellt.  

Bleiben Sie gesund, zuversichtlich und genießen Sie die verlängerte Vorfreude auf 2021!


Quelle: Offizielle Pressemitteilung der Spotlight Musicals vom 22. April 2020

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Weltpremiere von “Robin Hood – Das Musical” erst 2021

Kultur 2.0 – Was nun alles online stattfindet

In unserem letzten Beitrag haben wir bereits damit angefangen Euch digitale Übertragungen von Konzerten und anderen Veranstaltungen zusammen zutragen, aber es gab auch andere Hinweise zu aktuellen Spielbetrieben. Da dieser Beitrag also nun durch den “Shut down” überholt ist, gibt es von uns einen neuen Beitrag.

In diesen Tagen können wir am eigenen Leib erleben, wie das öffentliche Leben eingeschränkt wird. Der ein oder andere wird dabei schon bemerkt haben, dass man entschleunigt. Man hat Zeit für Dinge, die seit Wochen und Monaten liegen geblieben sind. In diesen Tagen merkt man aber auch, dass die Kulturlandschaft eine neue Dimension erlebt. Es wird möglich von zu Hause aus eine Komödie in Berlin zu schauen oder eine Oper in Mailand. “Kultur 2.0” könnte man dieses Phänomen nennen und wir haben für Euch nun eine Übersicht über alle Podcasts, Live-Schalten und musikalischen DVD-Neuerscheinungen in den nächsten Wochen.

Live-Übertragungen bei Facebook

  • Wohnzimmer-Konzerte mit Friedrich Rau: Am 22. März ist Friedrich Rau das erste Mal bei Facebook live gegangen und präsentierte ein gut 60-minütiges Programm. Die Reihe soll fortgesetzt werden. Aktuelle Informationen, wann ein Konzert wieder stattfindet, gibt es immer auf Raus Facebook-Seite.
  • Capitol Mannheim: Rockt Zu Hause
    Schwierige Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.
    2 Live-Stream Benefizkonzerte aus dem leeren Capitol

    Sascha Im Quadrat & Gäste
    Gesang: Sascha Krebs, Sascha Kleinophorst
    Christof Brill Music an der Gitarre – Frank Schäffer am Klavier
    Gäste: Céline Bouvier, Stephan Ullmann, Francesca Galiano, Michael Breitschopf, ZWEISAMKEIT (Felicitas Hadzik & Patricia Kain)

    Live-Stream Konzert 1: Freitag, 20.03. 18.30-21 Uhr
    Live-Stream Konzert 2: Samstag, 21.03. 18.30-21 Uhr

    Weitere Informationen auf der Facebookseite vom Capitol oder auf der offiiziellen Homepage.

  • Live-Wohnzimmerkonzerte mit Rory Six: Die Theatercouch senden seit dem 17. März täglich ein 30-minütiges Livekonzert mit Rory Six. Songvorschläge werden gerne entgegen genommen. 
  • Schlosspark Theater Berlin: Wie Dieter Hallervorden in einem Video am 16. März 2020 verkündet, werden alle Vorstellungen der Komödie “Schmetterlinge sind frei” mit Julia Biedermann, Helen Barke, Johannes Hallervorden und Fabian Stromberger live bei Facebook übertragen. Los geht es am 17. März um 20 Uhr. Die weiteren Spieltermine entnehmt ihr bitte der Homepage des Theaters.
  • SchmidtFlyx – Die Streaming-Show: Corny Littmann verkündet am 16. März, dass es ab dem 17. März täglich die neue Schmidtflyx – Streaming-Show auf Facebook und auf Tivoli.de übertragen wird. Das Team hat Bock auf Theater und so gibt es nun immer um 20:15 eine 45-minütige Show mit einem bunten Mix aus Musik, Comedy, Talk, schrägen Rubriken und spontanen Überraschungen.
  • Theater Lüneburg – Hintergrundgespräche: In einer Kooperation mit der Lüneburger Zeitung finden jeweils dienstags bis samstags um 20 Uhr und sonntags um 19 Uhr Hintergrundgespräche, Ausschnitte, Musik und gute Unterhaltung aus dem Foyer statt. Die Live-Übertragung findet ihr auf den Seiten des Theaters und der Zeitung.
  • Küchenkonzerte von Roun Zieverink & Gäste: Am Mittwoch, 17. März ist Roun Zieverink mit seinen Küchenkonzerten gestartet. Diese sind auch nach dem Livestream auf seiner Facebook-Seite weiterhin abrufbar. Folgende Gäste erwartet Zieverink in den nächsten Tagen: Maik Lohse (18.03.), Anastasia Zuzmann (19.03.), Marcus Prell & Alexx Grimm (20.03.), Sabine Meyer (21.03.), die Cast der AIDAstella (22.03.), Hannah Leser & Steven Novak (23.03.), Mae Joloran (24.03.), Jara Buczynski (25.03.), Alexander Mikliss (26.03.), Petter Bjällö (27.03.). Alle Konzerte starten um 20 Uhr.
  • Die Musikalische Komödie Leipzig präsentiert in den nächsten Tagen auf Facebook verschiedene Ausschnitte aus ihren aktuellen Stücken.
  • Kultur in Quarantäne: Die Junge Bühne Sindelfingen trotzt ab Mittwoch, 18. März, dem Virus und geht fortan dreimal die Woche um 19 Uhr bei Facebook, Youtube, sowie auf deren Homepage live und bringt die Auftritte direkt ins Wohnzimmer.

Livestream-Konzerte bei Instagram:

  • Mathias Edenborn: Am 26. März startet auch Mathias Edenborn sein erstes Livestream-Konzert bei Instagram. Los geht`s um 15 Uhr.

Andere Live-Übertragungen

  • Wiener Staatsoper: Seit Sonntag, 15. März, präsentiert die Wiener Staatsoper auf ihrem eigenen Online-Streaming-Dienst staatsoperlive.com kostenlose Opern- und Ballettaufführungen für die nächsten Wochen an. Zunächst bis einschließlich zum 02. April. Das Online-Programm folgt mit wenigen Ausnahmen dem regulären Spielprogramm und ist jeweils für 24 Stunden verfügbar. Lediglich eine einmalige und kostenlose Registrierung ist notwendig.

Podcasts

Es gibt sie schon lange den ein oder anderen Podcast von Darsteller*innen, sowie anderen Musikinteressierten. Hier ein Überblick über jene Podcasts, die uns gefallen:

  • Und bitte: Ein Podcast von Julia Vieregge und Konstantin Zander, den es nicht erst seit Corona gibt. Hier wird gefachsimpelt, gelästert und auch mal der Blick hinter die Kulissen bzw. in die Gedanken und Gefühle der Musiker selbst geworfen.
  • Karmaschinken: Der Kultpodcast unter allen Patrick Stanke Fans. Gemeinsam mit seinem Freund Michael Baute unterhält er sich über die verschiedensten Dinge. Kuriositäten sind vorprogrammiert.
  • Katzen & Cashcows: Ein Blick hinter die Kulissen gefällig? Aber nicht hinter die Kulissen im Theater, sondern in die Kulissen von Personen die bereits an Stücken arbeiten, bevor sie auf die Bühne gebracht werden. Lisanne Wiegand ist Übersetzerin und Dramaturgin und unterhält sich in ihren Podcast-Folgen mit Kollegen der Branche. Zu finden ist der Podcast bei allen bekannten Streaming-Diensten.

Fortsetzung folgt…

Projekte

  • Kultur gegen Corona: Am 13. April 2020 (unter Vorbehalt der aktuellen Lage) möchte die Gruppe von IntensivTheater® eine Musical-Gala im Livestream präsentieren. Da der Livestream kostenlos ist, aber dennoch Produktionskosten anfallen und der Verein gemeinnützig ist, freuen sich die Verantwortlichen über Unterstützung.
  • KulturQuarantäne: Eine Impro-Gruppe ist auf Tournee und mit mal geht es nicht mehr weiter. Was macht man also? Aus der Not eine Tugend. Sie schaffen bei Facebook eine Plattform für alle Künstler*innen, von Laie bis Profi, und machen sich zur Aufgabe möglichst jeden Tag einen kulturellen Beitrag zu leisten. Völlig kostenlos. Von Lesungen über Theaterstücke bishin zu Livekonzerten u.v.m. ist bei der KulturQuarantäne alles dabei.

Neuerscheinungen

In den letzten Monaten wurden DVDs von Konzerten oder Musicals produziert. Aber auch Musical-Filme kamen auf die Kinoleinwand und erscheinen nun endlich auf DVD. So lange der Online-Handel also noch funktioniert, könnt ihr Euer DVD-Regal mit folgenden Artikeln aufstocken. Kleiner Tipp: Unterstützt in dieser schweren Lage lieber kleine, eigenständige Online-Händler wie Sound of Music und nicht das ganz große Warenhaus. Vorbestellungen sind natürlich jederzeit möglich.

  • 05.03.2020: Die Addams Family (Kinofilm)
  • 26.03.2020: Ich war noch niemals in New York (Kinofilm)
  • 26.03.2020: Die Eiskönigin 2 (Kinofilm)
  • 27.03.2020: Jan Ammann – A Musical Love Story (Konzert-Mitschnitt)
  • 23.04.2020: Les Miserables – Stage Concert London 2019
  • 28.05.2020: Cats (Kinofilm)

Was sonst noch wichtig ist…

Leser*innen unserer Seite werden es wahrscheinlich bereits wissen oder vermuten. Durch die aktuellen Entwicklungen trifft es vor allem die Kleinunternehmen, sowie Selbstständige und Freischaffende am härtesten. In der Kulturbranche trifft es alle Bereiche vom Caterer bis zur Künstlerbetreuung, vom LKW-Fahrer des Equipments bis zum Tontechniker, von den Stars auf der Bühne gar nicht erst zu sprechen. Für sie alle ist das bis jetzt geschnürte Hilfspaket in Form von Krediten und Steuerstundungen keine wirkliche Option, denn der potenzielle Ruin verschiebt sich dann nur. Aus diesem Grund läuft gerade eine Petition unter dem Titel “Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise”. Helft mit und unterschreibt, damit es auch noch nach der Krise Kultur, kleine Betriebe u.v.m. gibt!

Videos von Premieren

Die Staatsoper Hannover hat am Montag, 16. März trotz Corona die Premiere von “Zählen und Erzählen” gefeiert und zwar in einem Facebook-Livestream. Das Stück wurde von Kindern der Grundschule Haste erfunden und von echten Profis auf die Bühne gebracht.

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Kultur 2.0 – Was nun alles online stattfindet

Geisterkonzerte und wo sie zu finden sind

Die Welt steht Kopf. Veranstaltungen werden abgesagt oder verschoben (siehe unseren Beitrag “Theaterbesuche in Zeiten von Corona”), aber es gibt hier und da Veranstalter, Theater oder Opernhäuser die vor einem leeren Saal spielen und diese dann live im Internet übertragen.

Der Telekom Street Gig am 11. März 2020 mit James Blunt in der Elbphilharmonie zeigte, dass dies in Zeiten der Medien möglich ist.

Wir wollen für Euch an dieser Stelle alle Veranstaltungen sammeln, die live übertragen werden.

Ganz aktuell hier zu finden (weil einige diese Seite nicht verstanden haben…. 😉 ): http://buehnenlichter.de/kultur-2-0-was-nun-alles-online-stattfindet/

14.03.2020, 22.20 Uhr

Kammertheater Karlsruhe: Heute wurde “Die Comdian Harmonists” via Facebook und Baden TV live gesendet  – den Link zum Video findet ihr auf der Facebookseite des Theaters oder in unserer Facebookgruppe.

14.03.2020, 21:00 Uhr

Schmidt, Schmidt Tivoli und Schmidtchen in Hamburg: Corny Littman sagte in einem Interview für das Hamburg Journal, das es, mit allen technischen Möglichkeiten, die man auffahren kann, ab Dienstag aus dem Schmidtchen einen Live Stream geben soll.

Sascha Krebs postete noch am Freitag: “Bei all den Absagen: “Geisterkonzerte”, die online übertragen werden in Planung. Mehr dazu in Kürze!” – wir sind gespannt.

Der RBB machts streamte bereits am Donnerstag die Oper “Carmen” aus der Berliner Staatsoper und es soll weitere Angebote geben. Mehr dazu hier: www.rbb-online.de/unternehmen/presse/presseinformationen/unternehmen/2020/20200313-der-rbb-macht_s–bringt-konzerte–opern–theater-und-museen-nac.html (kopiert euch einfach den Link).


Stand: 12.03.20

Berlin

  • angesetzte Veranstaltungen im Kabarett Wühlmäuse dürfen bis jetzt stattfinden. Den Besuchern steht es frei bereits erworbene Tickets auf dem freien Markt anzubieten oder in der Wühlmäuse-Tauschbörse anzubieten.
  • Berliner Ensemble (2. Rang ist geschlossen)
  • Renaissance-Theater
  • Bar jeder Vernunft
  • Tipi am Kanzleramt
  • Schlosspark Theater
  • Wintergarten Varieté
  • Admiralspalast (Sitzkapazität auf unter 1.000 Plätze beschränkt)

Bremen/ Bremerhaven

  • Das Stadttheater Bremerhaven muss nach derzeitigen Kenntnisstand den Veranstaltungsbetrieb nicht einschränken (11. März 13:30)

Niedersachsen

  • Theater für Niedersachsen 
  • Theater Lüneburg 

Nordrhein-Westfalen

  • Musical-Fabrik e.V.: Die Premiere von “Der Medicus” findet nach aktueller Sachlage ohne Einschränkungen am 19. März in Rheda-Wiedenbrück statt.
  • Hansa-Theater Dortmund

Hamburg:

  • Vorstellungen im St. Pauli Theater finden bis auf weiteres wie geplant statt (Stand 13.03. 11 Uhr).

Normaler Spielbetrieb in der Schweiz:

  • Theater St. Gallen: Mit dem Stand vom 28. Februar läuft der Spielbetrieb am Theater normal weiter. Trotz Corona-Pandemie wird eine weitere Zusatz-Shows für die “Wüstenblume” am 08. April bekannt gegeben.

Normaler Spielbetrieb in Österreich:

  • Theatercouch (unter 50 Sitzplätzen)

Diese Veranstaltungen werden übertragen

  • Staatsoper Unter den Linden überträgt die Vorstellung von “Carmen” am 12. März über die eigene Internet-Plattform, sowie über den rbb der diese Vorstellung kostenlos streamen wird.
    • Für die Premiere von Mozarts “Idomeneo” wird ein ähnliches verfahren am 22. März angestrebt
  • Berliner Philharmonie per Mausklick. Das Konzert am 12. März mit den Stuttgarter Vocalsolisten und unter der Leistung von Sir Simon Rattle findet ohne Publikum statt und wird dafür live um 20 Uhr online über die Digital Concert Hall übertragen.
  • MDR Rundfunkchor: Das Gedenkkonzert zum Ende des 2. Weltkrieges mit den Männern vom MDR Rundfunkchor findet ohne Publikum am 13. März statt. Das Konzert wird im Livestream bei Facebook, sowie bei www.mdrklassik.de gesendet.

Stand 12. März 2020 23:25

Katgeorie:News-Archiv | Kommentare deaktiviert für Geisterkonzerte und wo sie zu finden sind