Berg, Christian

© G2 Baraniak

© G2 Baraniak

Christian Berg ist Kinderbuchautor, Regisseur und der Macher vieler erfolgreicher Kinder- und Familienmusicals in ganz Deutschland.

Nachdem er 1987 die Schauspielschule in Hamburg absolviert hatte, gründete er 1988 ein Tourneetheater und „Pinocchio – Das Musical“ feierte seine Premiere. Ca. 10 Jahre später gründete er das Sommertheater im Schlossgarten in seiner Heimatstadt Cuxhaven. Auch die Kinderbücher „Tamino Pinguin“ (2001) und „Kleines Monster Monstantin“ (2010) stammen von Christian Berg. Die ARD nannte ihn einst den „König des Kindermusicals“, was bei den Zuschauerzahlen der vergangenen Jahre definitiv gerechtfertigt ist.

Der richtige Durchbruch kam für Berg in den ’90er Jahren. Mit dem Kindermusical „Jim Knopf“ begann dann seine Zusammenarbeit mit Konstantin Wecker, mit dem er bis heute noch viele weitere Musicals auf die Beine stellte. U.a. zählen dazu die Stücke „Das Dschungelbuch“, „Peter Pan“, „Der kleine Lord“ und „Petersson und Findus“. Letzteres verschaffte ihm Erfolg in 50 verschiedenen Städten.
Außer mit Konstantin Wecker arbeitete er aber auch mit bekannten Musikern wie Tobias Künzel und Stephan Sulke (Band „Die Prinzen“) bei den Stücken „Heidi“ und „Urmel“ und mit Ralph Siegel (Aufführung: „Lachen! – Die Zeit der Clowns“) zusammen.

In seiner langjährigen beruflichen Laufbahn lernte Christan Berg viele Städte und Theater kennen, ist in den letzten Jahren aber hauptsächlich im Hamburger Raum zu sehen. In Hamburg spielten seit Ende 2014 bereits die Familienstücke „Scrooge – Eine Weihnachts-geschichte“, „Die Schneekönigin“, „Oliver Twist“ und die sehr erfolgreiche Aufführung „Vom Fischer und seiner Frau“ in Zusammenarbeit mit Petter Bjällö (Co-Regie) und Paul Glaser (Musik),.

2016 feierten „In 80 Tagen um die Welt“ und „Das Gespenst von Canterville“ Premiere. 2017 feiert „Das Phantom von Opa“ (Regie: Christian Berg und Petter Bjällö, Musik: Paul Glaser) Premiere im St. Pauli Theater. Eine nächste Premiere steht für 2018 auch bereits in den Startlöchern.

Berg hat es sich auf die Fahne geschrieben, sein Publikum – und hauptsächlich die Kinder – mit seiner Arbeit zu begeistern und in eine andere Welt zu entführen, in der man für eine Weile alle Alltagssorgen vergessen kann. Der größte Dank hierbei sind für ihn in erster Linie die leuchtenden und lachenden Kinderaugen…

2017

2016


Stand: 11/2017
Zusammengestellt von Natascha