20 Jahre Colosseum Theater Essen

Von der Krupp-Halle zum Veranstaltungsort für ein Millionenpublikum: Das Colosseum als lebendiges Forum im Zentrum der Ruhrmetropole

Quelle: colosseumtheater.de

Quelle: colosseumtheater.de

Essen/Hamburg, 13.12.2016  Vor genau 20 Jahren, am 13. Dezember 1996, öffnete das Essener Colosseum Theater mit der Premiere von Andrew Lloyd Webbers Musical JOSEPH erstmals seine Pforten für ein großes Publikum. Das imposante Backsteingebäude im Nordwesten des Essener Stadtzentrums war 1901 als „Achte Mechanische Werkstatt“ der Krupp Gussstahlfabrik errichtet worden und gilt seit seiner Umwidmung für Kultur und Events als eines der gelungensten Beispiele für den Strukturwandel im Ruhrgebiet.

Seit dem Jahr 2000 leitet Stage Entertainment die Geschicke des Hauses. Nach Umbaumaßnahmen im Foyer – einer der beeindruckendsten Innenräume in ganz Deutschland – und in der Bühnentechnik stand das Colosseum bis 2010 überwiegend im Zeichen großer Musical-Produktionen wie ELISABETH oder DAS PHANTOM DER OPER. Schon während dieser Jahre etablierte sich das Haus parallel zum laufenden Ensuite -Spielbetrieb als gefragte Eventlocation.

Die perfekte Eignung dieses außergewöhnlichen und flexibel nutzbaren Gebäudes drückt sich seit 2010 durch ein überaus erfolgreiches und profitables Nutzungskonzept mit einem Spielbetrieb an ca. 120 bis 150 Tagen und einem Veranstaltungsgeschäft an über 100 Tagen im Jahr aus.

Für Tour- und Konzertveranstalter ist das Colosseum Theater längst fester Bestandteil ihrer Planungen. Renommierte nationale wie internationale Shows wie die WEST SIDE STORY, EVITA, STOMP, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, WE WILL ROCK YOU, ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK, ROCK THE BALLET, Konzerte von MORRISEY, MAX RAABE, ANASTACIA, TIM BENZKO, SARAH CONNOR, RAY GARVEY, BARBARA SCHÖNEBERGER und viele andere mehr hat das Haus in den vergangenen Jahren gezeigt und damit dem Essener und dem Ruhrgebietspublikum einen spannenden und abwechslungsreichen Spielplan geboten.

Besonders attraktiv ist das Haus aber auch für Events unterschiedlichster Größenordnungen. Das Foyer mit seiner einmaligen Industrieästhetik, einer herausragenden Sammlung zeitgenössischer Kunst und vor allem modernster Veranstaltungstechnik bietet Raum für Kongresse, Präsentationen, Feste oder Vorträge für bis zu 2.000 Gästen und beschert dem Colosseum einen nahezu vollen Terminkalender.

Verantwortlich für diese jüngste Erfolgsgeschichte des Hauses ist Geschäftsleiter Dirk Fuchs, der mit einem Team hoch motivierter und professioneller Mitarbeiter für GastErlebnisse auf bestem Niveau sorgt: „Wir sind stolz und glücklich über eine so positive und abwechslungsreiche Entwicklung“, so der Manager. „Das Erfolgsrezept liegt im Mix der Veranstaltungen. Es gibt kaum eine Veranstaltungsart, die wir nicht bedienen können. Besonders bemerkenswert ist das Wachstum im Bereich der TVAufzeichnungen, u. a. für „DAS SUPERTALENT“, Mirja Boes, Carolin Kebekus, Ralf Schmitz, OTTO, „The Dome“ oder Luke Mockridge.

Als Eigentümer des Hauses ist Stage Entertainment glücklich über die lebhafte Nutzung eines der auch im internationalen Vergleich schönsten Theaters des Unternehmens und stolz darauf, Impulsgeber über die Stadtgrenzen von Essen hinaus zu sein. Auf dem Weg in eine weiter prosperierende Zukunft wird Stage wie bisher viel Wert auf die Erhaltung des Gebäudes legen und die bereits erfolgten hohen Investitionen z. B. in FassadenRenovierung oder Energieeffizienz fortsetzen.

Quelle: Colosseum Theater Essen

Please follow and like us: